OB antwortet tz-Leserin

Herr Ude, warum helfen Sie diesem Theater nicht?

+
Das Theater für Kinder an der Dachauer Straße

München - Eine Leserin fragt, warum die Stadt das Münchner Theater für Kinder in der Dachauer Straße nicht unterstützt. Oberbürgermeister Christian Ude antwortet:

Seit Jahrzehnten ist das Münchner Theater für Kinder in der Dachauer Straße ein fester Bestandteil im Unterhaltungsprogramm für kleine Kinder. Warum gibt es für dieses Theater keinerlei Unterstützung von Seiten der Stadt?

Sandra Carbone, per E-Mail

Antwort:

Die Stadt hat diesem Theater durchaus schon geholfen, vor allem mit einem kräftigen Investitionskostenzuschuss für umfangreiche Renovierungs- und Umbaumaßnahmen. Für den laufenden Betrieb erhält das Haus einen jährlichen Zuschuss vom Freistaat Bayern. Ein zusätzlicher städtischer Betriebskostenzuschuss wurde vom Stadtrat zuletzt im April 2009 abgelehnt, da das Kulturreferat über keine freien Haushaltsmittel mehr verfügt und weil sich die Stadt München bereits in einer europaweit beachteten Weise für das Kinder- und Jugendtheater „Schau-Burg“ am Elisabethplatz (Schwabing) engagiert. Der private Betreiber wurde von der Stadt immer wieder auf die Möglichkeiten hingewiesen, einen Förderverein zu gründen oder Sponsoren zu gewinnen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare