Geparktes Auto gerammt

Herrchen baut Unfall - Dackel verletzt

München - Vermutlich weil sein Herrchen zu schnell unterwegs war, ist ein Dackel auf der Dachauer Straße bei einem Autounfall leicht verletzt worden. Auch der Fahrer wurde verletzt.

Es war kurz vor 23 Uhr als ein 27-jähriger Italiener, vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit, mit seinem Fiat gegen ein ordnungsgemäß geparktes Auto am Fahrbahnrand der Dachauer Straße prallte. Zeitgleich lief die Verlängerung im EM-Viertelfinale zwischen Italien und England. Vielleicht wollte der Fahrer ja zum sich anbahnenden Elfmeterschießen daheim sein. Wie die Polizei berichtet, wurde der geparkte Kia durch den Aufprall gegen einen Baum geschoben. Der Fiat prallte von dem geparkten Fahrzeug zurück auf die Straße und kam auf den Trambahngleisen zum Stehen.

Durch den Unfall wurde der 27-jährige Fahrer des Fiat leicht verletzt. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Mit im Fahrzeug befand sich ein Dackel, der sich ein Bein brach und in der Tierklinik behandelt wurde. An beiden Autos entstand Totalschaden von insgesamt rund 10.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme waren sowohl die Dachauer Straße im Unfallbereich in beiden Richtungen als auch der Straßenbahnverkehr (Linie 20) für eine Stunde komplett gesperrt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare