Herzinfarkt: Platzkassier von Fußballern ins Leben zurückgeholt

Aufkirchen - Sie wussten genau, was zu tun ist: Vier junge Fußballer haben am Sonntag den Platzkassier des FSV Aufkirchen ins Leben zurückgeholt.

Das A-Klassen-Spiel gegen den SV Puch läuft vor 120 Zuschauern gerade 20 Minuten, die Gastgeber liegen 1:0 in Führung. Platzkassier Helmut Böck sitzt an der Seitenlinie auf der Bank, verfolgt konzentriert das Spiel. Plötzlich bricht er zusammen und fällt von der Bank.

Vier Helfer sind sofort zur Stelle. Böck hat keinen Puls, keinen Herzschlag. Unter der Leitung der Pucher Krankenschwester Vivien Stark reanimieren Ersatzspieler Simon Völkel, sein verletzt zuschauender Kollege Mathias Plank und Andrea Lengenfelder aus Puch den Bewusstlosen abwechselnd.

Lesen Sie mehr dazu auf fussball-vorort.de

Fast 20 Minuten kümmern sich die Vier um Helmut Böck, beruhigen dazwischen die Angehörigen und warten auf den Rettungsdienst. Ein Hubschrauber landet und bringt den Kranken nach München ins Herzzentrum, wo er versorgt wird.

Während der Rettungsaktion am Spielfeldrand hatte Schiedsrichter Silvio Fucks auf dem Platz entschieden, dass die Partie nicht fortgesetzt wird. Zudem verzichtete der Unparteiische aus Eichenau auf seine Gage. Die Partie soll am 21. November nachgeholt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verspätungen
S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verspätungen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare