Hier hängt ein Golf über einem 50-Meter-Abgrund

+
Ihr Schutzengel war es wohl, der am Dienstagabend das Auto einer Münchnerin abgebremst und sie damit vor einem 50-Meter-Sturz bewahrt hat.

Berchtesgaden - Ihr Schutzengel war es wohl, der am Dienstagabend das Auto einer Münchnerin abgebremst und sie damit vor einem 50-Meter-Sturz bewahrt hat.

Die 45-Jährige war mit ihrem VW-Golf auf der Deutschen Alpenstraße (B305) talwärts vom Wachterl kommend in Richtung Berchtesgaden unterwegs, als sie von der Fahrbahn abkam und unmittelbar vor einem steilen 50-Meter-Abhang stehen blieb. Nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes blieb die Golf-Fahrerin aus dem Landkreis München unverletzt.

Bilder vom Rettungseinsatz

Hier hängt ein Golf über einem 50-Meter-Abgrund

Den bisherigen Ermittlungen der Berchtesgadener Polizei zufolge wollte die Frau auf der B305 in Richtung Berchtesgaden fahren, als sie kurz nach 19.30 Uhr offenbar aufgrund fehlender Ortskenntnisse in der letzten 180-Grad-Kehre gerade aus weiter in die Böschung fuhr. Zu ihrem Glück war sie ohnehin schon relativ langsam unterwegs, denn sonst wäre sie vermutlich samt Fahrzeug über den Abhang in einen Weiher gestürzt.

Nachdem sie sich aus ihrem total demolierten Fahrzeug befreit hatte, setzte sie selbst mit ihrem Handy einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte daraufhin um 19.37 Uhr einen Rettungswagen des Roten Kreuzes aus Berchtesgaden zur Unfallstelle los. Die Rettungsassistenten untersuchten die Frau, die nach erster Einschätzung mit dem Schrecken davongekommen war. Eine Streifenbesatzung der Berchtesgadener Polizei nahm den genauen Unfallhergang auf. Ein vor Ort von den Beamten durchgeführter Alkoholtest verlief negativ. Das Fahrzeug, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste abgeschleppt werden.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion