Promis helfen - Demo am Montag

Hier proben sie den Bolzplatz-Aufstand

München - Die Sportfreunde Stiller, Paul Breitner und Dieter Hildebrandt kämpfen für den Bolzplatz der Glockenwerkstatt. Am Montag um 15:30 Uhr findet eine Demonstration statt.

Wir gewinnen sowieso, das weiß jeder. Denn unser Freund, unser Freund ist aus Leder! So tönt es aus 80 Kinderkehlen, hier im Gruppenraum der Glockenwerkstatt. Peter Brugger, Gitarrist und Sänger der Sportfreunde Stiller, probt mit den Schützlingen des Bürgerzentrums den Aufstand zum Erhalt des Bolzplatzes.

Jenen Aufstand, der jetzt seine öffentliche Bühne finden wird: Morgen treten die Kinder um 15.30 Uhr mit den Sportfreunden Stiller und den Rappern von Blumentopf am Bolzplatz auf. Auch Kabarettist (und Fußball-Fan) Dieter Hildebrandt wird kommen. Schon am Montag findet um 15.30 Uhr eine Demo für den Erhalt des Bolzplatzes statt. Mit dabei: Ex-Fußballprofi Paul Breitner.

Wie berichtet, will die Stadt die Spielstätte an der Müllerstraße einem neuen Wohnhaus opfern, auch drei benachbarte Häuser mit 17 meist leerstehenden Wohnungen sollen abgerissen werden. Geplant ist ein Wohn- und Geschäftshaus mit 20 bezahlbaren Wohnungen.

Brugger: „Es ist eine riesige Frechheit, dass hier immer mehr zugebaut wird, ohne Rücksicht auf die Leute, die hier leben. Während beim alten Kraftwerk in der Müllerstraße rücksichtslos Gemeinschaftseigentum ohne Blick auf Freiflächen für Kinder und Jugendliche verscherbelt wurde und dort eine Luxusresidenz entsteht, nimmt die Stadt einer sozialen Einrichtung 100 Meter weiter lebensnotwendigen Toberaum. Das ist sehr unsolidarisch.“ Brugger kennt viele Eltern, deren Kinder hier betreut werden. Darum war es für ihn klar, sich zu engagieren.

Ein erster Erfolg der Bolzplatz-Kämpfer: Es gibt mittlerweile einen offiziellen Antrag der Rathaus-CSU auf Erhalt des Spielplatzes. Auch die Grünen kämpfen mit. „Die Experten sollen einen Vorschlag erarbeiten, wie man sowohl den Bolzplatz erhalten als auch sozialen Wohnungsbau ermöglichen kann“, so OB-Kandidatin Sabine Nallinger.

SPD-Fraktionschef Alexander Reissl hält den Erhalt des Bolzplatzes für schwierig. Er hat eine andere Idee: „Es wird untersucht, ob sich der Platz zwischen Bunker und Schrannenhalle an der Blumenstraße als Ersatzfläche eignet.“ Glockenbachwerkstatt-Chef Thomas Filser hat aber Zweifel: „Wir brauchen den Platz direkt am Haus, wo Toiletten und Umkleiden sind. Die Kinder müssten sonst ständig die Blumenstraße überqueren.“

Die tz-Umfrage: Kinder sagen, warum der Bolzplatz unbedingt bleiben muss

Andere Plätze sind zu klein

Wir brauchen den Bolzplatz, zum Fußball- und zum Basketballspielen. Denn der Gruppenraum in der Glockenbachwerkstatt ist zu klein, um sich dort richtig austoben zu können. Außerdem macht es viel mehr Spaß, draußen zu spielen als drinnen .

Kim (9)

Ein Platz zum Austoben

Der Bolzplatz ist der einzige Ort, wo wir uns austoben können. Wir haben hier so viel Spaß. Es wäre echt sehr schade, wenn der weg käme. Zu Hause geht das nicht. Und die anderen Plätze wie die an der Isar sind zu weit weg von Daheim.

Anastasia (9)

Wir können nur hier spielen

Wir brauchen den Bolzplatz. Zu Hause nicht können wir nicht spielen, weil da sonst die Blumen kaputt und die Scheiben zu Bruch gehen würden. Bei meinen Freunden ist das Kicken eh verboten. Da ging schon mal ein Fenster kaputt. Außerdem gibt es hier auch ab und zu Feste.

Paul (8)

Johannes Welte

Rubriklistenbild: © Markus Goetzfried

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare