Oktoberfest-Ableger im Löwenbräukeller

Hier wird während der Wiesn bis 3 Uhr früh gefeiert

+
Hier geht die Wiesn weiter: Im Löwenbräukeller ist erst um 3 Uhr früh Zapfenstreich.

22.30 Uhr an einem ganz normalen Wiesn-Abend: Die Zelte machen dicht, auf den Bühnen gehen die Lichter aus, und viele tausend Besucher überlegen: „Wo in München finden wir jetzt noch Oktoberfest-Stimmung?“

In diesem Jahr gibt es auf diese Frage endlich eine Antwort: Die Party geht weiter – im Wiesnzelt am Stiglmaierplatz! Hier wird sogar bis 3 Uhr früh auf den Bänken getanzt.

„Wir mussten für die Wiesn 2008 schon sehr viele Reservierungsanfragen ablehnen“, sagt Christian Schottenhamel, Chef vom Löwenbräukeller und dem Schottenhamel-Festzelt auf der Wiesn. „Deshalb haben wir uns gedacht: Wir haben einen schönen Festsaal und viel Platz – das wäre doch eine prima Alternative für alle, die noch weiter feiern wollen.“ Gemeinsam mit seinem Partner Philipp Greffenius von der Edition Sportiva GmbH – die beiden organisieren seit sieben Jahren auch die „Nacht der Tracht“ – will Schottenhamel an neun Tagen das Oktoberfest in den Löwenbräukeller holen: Am Samstag, 20. September, von Mittwoch, 24., bis Samstag, 27. September, sowie von Mittwoch, 1., bis Samstag, 4. Oktober. Eine Tischplatzkarte kostet 35 € pro Person inklusive Verzehrgutscheine (16 €). Auch Reservierungen für große Gruppen sind möglich.

Das Programm ist an jedem Abend gleich: Ab 19 Uhr: heizt „Barfuss“, eine Partyband aus dem Allgäu, mit zünftigen Hits ein, es gibt eine Schnaps- und Champagnerbar, Bauchladen-Verkäufer mit Brezen, gebrannte Mandeln, Hau den Lukas, Wiesnherzl und natürlich jede Menge frisch gezapftes Wiesn-Bier. Wer direkt vom Oktoberfest ins Wiesnzelt will, kann dafür den kostenlosen Shuttle-Bus nutzen: Der fährt ab 20 Uhr alle 30 Minuten zwischen Theresienwiese und Stiglmaierplatz.

Interessierte können im Internet unter www.das-wiesn-zelt.de ganz bequem Tische, Boxen und Saalkarten auswählen und buchen. Sie sollten sich allerdings beeilen: Mehr als ein Drittel der Plätze ist bereits weg. Ab 23 Uhr steigt dann die „Nacht-der-Tracht“ mit Musik von DJ Flo Bindl. Statt wie sonst zweimal im Jahr gibt es die Party an jedem Wiesnzelt-Tag. Der Eintritt ist in der Platzreservierung dabei, wer nur zur „Nacht der Tracht“ möchte, muss sein Glück an der Abendkasse versuchen. Der Eintritt kostet 10 Euro.

fla.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Mahnwache nachdem Tochter überfahren wurde und starb: Vater fordert mehr Sicherheit für Radler
Mahnwache nachdem Tochter überfahren wurde und starb: Vater fordert mehr Sicherheit für Radler
Skrupellos an der Haustür abgezockt: Schwerbehindertem wird Vodafone-Vertrag aufgeschwatzt
Skrupellos an der Haustür abgezockt: Schwerbehindertem wird Vodafone-Vertrag aufgeschwatzt

Kommentare