Polizei warnt

Hilfsbereite Rentner mit Münz-Trick beklaut

+
Wenn Sie jemand bittet, Münzen zu wechseln, sollten Sie besonders wachsam sein.

München - Mit der Bitte ein Zwei-Euro-Stück zu wechseln, haben Trickdiebe in München die Hilfsbereitschaft mehrerer Passanten ausgenutzt und sie bestohlen.

Mehrmals haben Trickdiebe in den vergangenen Tagen Rentner mit einer fiesen Masche um ihr Geld betrogen. Wie die Münchner Polizei berichtet, nutzen die bislang unbekannten Täter dabei die Hilfsbereitschaft von Passanten aus.

So wurde etwa eine 85-jährige Münchnerin am vergangenen Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr von einem Unbekannten in Moosach mit der Bitte angesprochen, ihm ein Zwei-Euro-Stück zu wechseln. Während die Rentnerin versuchte das Geld zu wechseln, griff der Täter in ihre Geldbörse und stahl unbemerkt mehrere Geldscheine, insgesamt 50 Euro.

Ähnlich passierte es am vergangenen Samstag: Gegen 13.30 Uhr sprach ein bislang unbekannter Mann eine 79-jährige Münchnerin im Nordfriedhof an. Auch er wollte ein Zwei-Euro-Stück wechseln und konnte dabei Geldscheine aus dem Geldbeutel der Frau entwenden. Wieder fehlten dem Opfer danach 50 Euro.

Täterbeschreibung:

1. Unbekannter Täter: Männlich, ca. 30 Jahre, 170 cm groß, schlank, schwarze kurze Haare, südländischer Typ, sprach gebrochen deutsch.

2. Unbekannter Täter: Männlich, ca. 40 Jahre, 170 cm groß, braune glatte kurze Haare, kräftig, osteuropäischer Typ, sprach gebrochen deutsch.

Zeugenaufruf: Die Polizei sucht nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Wer Angaben zu den Vorfällen machen kann, wird gebeten sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

vh

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare