"Schrecklich, was hier passiert ist"

Lawinen-Horror: Münchner berichtet

+
Verletzte und Einsatzkräfte im Basislager

Kathmandu - "Wir sind von einem dumpfen Knall und einem lauten Grollen wachgeworden" - ein Münchner berichtet von dem Lawinen-Horror im Himalaya, bei dem zwölf Menschen starben.

Einmal auf einem Achttausender stehen – das war der große Lebenstraum von Andreas F. (52) aus München. Doch auf seiner Tour zum Manaslu (8163 Meter) im Himalaya erlebte der Bergsteiger nun das reine Grauen. Er wurde Zeuge des dramatischen Lawinenunglücks, bei dem zwölf Menschen starben – darunter ein 42-Jähriger aus Dingolfing (Niederbayern).

„Es ist schrecklich, was hier passiert ist“, sagt der Münchner Frachtpilot zur tz. Er hatte Glück und war gerade im Basislager auf 4500 Metern Höhe, als die Lawine zwei Zwischenlager auf rund 7000 Metern Höhe unter tonnenschweren Schneemassen begrub – die meisten Bergsteiger schliefen zu diesem Zeitpunkt noch. „Wir sind von einem dumpfen Knall und einem lauten Grollen wachgeworden – ungefähr um fünf Uhr morgens“, berichtet Andreas F. „Aus dem Grat des Vorgipfels des Manaslu ist ein riesiger Eisblock abgebrochen. Er war rund 100 Tonnen schwer und ist mit voller Wucht auf die Schneefläche des darunterliegenden Plateaus gefallen ist. Dort hat er die Lawine losgetreten.“ Die Druckwelle ist so stark, dass sie eines der Höhenlager buchstäblich zerfetzt. „Die Leute wurde aus ihren Zelten geschleudert und teilweise sehr weit mitgerissen.“ Einsatzkräfte finden die Leichen bis zu 300 Meter weiter unten. „Als die ersten Funksprüche vom Berg kamen, wussten wir im Basislager rasch von ersten Toten. Einen von ihnen habe ich hier kennengelernt. Mir gefror das Blut in den Adern.“ Die Leichen sieht der Münchner beim Abtransport. „Aber der für mich brutalste Anblick war ein überlebender Sherpas, der barfuß vom Berg kam. Völlig gezeichnet vom Erlebten. Solche Bilder wirst du nicht mehr los.“

A. Thieme, J. Stöckl

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare