Hirschgarten: Messer-Attacke

München - Noch vor dem Elfmeterschießen sind gegen 23 Uhr zahlreiche Rettungs- und Notarztwagen sowie die Polizei zum Hirschgarten gerast. Grund: eine Messerstecherei mit scheinbar dramatischen Ausmaßen.

In der benachbarten Herderstraße fanden die Rettungskräfte  drei junge türkische und italienische Männer (18 bis 24 Jahre alt), die teilweise blutüberströmt und umringt von Security-Mitarbeitern sowie zahlreichen Schaulustigen auf dem Boden lagen. Im Krankenhaus stellten sich die Verletzungen als weniger gravierend dar. Zwei der Verletzten durften nach ambulanter Behandlung wieder gehen. Bis Sonntag war der Hintergrund des Streites immer noch unklar. Die Mordkommission hat den Fall vorerst übernommen, bis klar ist, ob es sich um ein versuchtes Tötungsdelikt oder eine gefährliche Körperverletzung handelt.

dop

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion