Hitler-Gruß und versuchte Schläge am Hauptbahnhof

München - Ein Unbekannter hat am Hauptbahnhof einem Kameruner den Hitler-Gruß gezeigt, versucht, ihn zu schlagen und ihm den Mittelfinger gezeigt.

Am Mittwoch, 7. September, gegen 22.30 Uhr, war ein 42- jähriger Kameruner am Münchner Hauptbahnhof unterwegs. Am Ausgang zur Bayerstraße auf Höhe des dortigen Schnellrestaurants kam ihm ein unbekannter Mann entgegen und zeigte ihm mit der rechten Hand eine geballte Faust. Dann zeigte er den Hitler-Gruß, ging weiter auf den 42- Jährigen zu und versuchte zwei Mal auf ihn einzuschlagen.

Der Kameruner konnte jedoch ausweichen und wurde nicht verletzt. Der Unbekannte ließ daraufhin von dem 42-Jährigen ab, zeigte ihm noch den Mittelfinger und entfernte sich in Richtung Bayerstraße.

Täterbeschreibung: Ca. 1,90 Meter groß, kräftige Statur, Glatze; trug einen schwarzweiß gemusterten Pullover; Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion