H&M: Schlange stehen für Versace

+
Die Münchner stehen vor H&M Schlange.

München - Versace zum Schnäppchenpreis: Am Donnerstag gibt es die Designerstücke bei H&M. Kein Wunder, dass auch die Münchner Schlange stehen. Doch es gibt strenge Regeln für den Einkauf:

Die Eiseskälte hielt sie nicht davon ab: Münchner Modefans standen schon seit sechs Uhr morgens Schlange vor den H&M Boutiquen. Die schwedische Modekette startete eine neue Shoppingrunde für Designerkleidung. Dieses Mal kamen modebewusste Versace-Fans zum Zuge. Wer träumt da nicht davon: Teure Kleidung zum Schnäppchenpreis.

Damit möglichst viele Versace-Fans etwas vom "Modekuchen" abgekommen, gibt es diesmal aber strenge Vorgaben für den Einkauf:

Morgens um sechs Uhr verteilten die Angestellten Armbänder in der Warteschlange. Die verschiedenen Farben der Bändchen gaben an, zu welcher Zeit die jeweilige Gruppe in den Versace-Bereich durfte. Wer dann endlich drin war, musste schnell sein: Jeder Kunde hatte nur zehn Minuten Zeit, sich die limitierten Teile unter den Nagel zu reißen. Und auch hier gab es Beschränkungen: Pro Teil durfte jeder Kunde nur eine Größe kaufen.

Versace Shoppen bei H&M

Versace bei H&M: Shoppingwahnsinn in München

Bunte Kleider mit Perlen und Fransen, oder bedruckte Leggins mit passendem Oberteil, die neue Versace-Kollektion ist etwas für mutige Modefans. Ab 10 Uhr eröffnete auch der Online-Shop des schwedischen Modelabels.

kf

Auch interessant

Kommentare