Hochschwangere schwer verletzt bei Unfall auf A92

Oberschleißheim - Eine Hochschwangere ist am Sonntag bei einer Massenkarambolage mit acht Fahrzeugen auf der A 92 zwischen Ober- und Unterschleißheim schwer verletzt worden.

Zwei weitere Personen wurden schwer, vier leicht verletzt, meldet die Polizei. Die Schwangere wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Woher die Unfallopfer stammen, ist derzeit noch nicht geklärt.

Gegen 14.20 Uhr ging ein plözlicher Graupelschauer nieder, der den Autofahrern auf der A 92 die Sicht nahm. Offensichtlich waren viele zu schnell und mit zu wenig Abstand unterwegs, sagt die Polizei. So krachten erst vier Fahrzeuge zwischen Ober- und Unterschleißheim ineinander, in Fahrtrichtung Deggendorf, im Rückstau dahinter prallten drei Autos aufeinander.

Aus einem BMW-Touring musste die Freiwillige Feuerwehr Oberschleißheim die eingeklemmte Beifahrerin herausschneiden. Auch diese Frau wurde schwer verletzt. Da bei der ersten Alarmierung von vier Eingeklemmten die Rede war, setzte die Einsatzzentrale neben den Feuerwehren aus Oberschleißheim und Badersfeld auch die Unterschleißheimer in Marsch. Dazu ein Großaufgebot an Rettungskräften und Polizei.

Die Schwangere war nicht eingeklemmt in ihrem Mercedes-Kombi. Sie wurde sofort im Rettungswagen versorgt, bis der Hubschrauber auf der Autobahn landete und die Frau ins Krankenhaus transportierte, berichtet Oberschleißheims Feuerwehrkommandant Wolfgang Schnell. Zum Glück musste außer der Beifahrerin im BMW niemand aus einem der Fahrzeugwracks befreit werden. Das Trümmerfeld nach dem Unfall zog sich über rund 200 Meter. Auch auf die Gegenfahrbahn waren Teile geschleudert. Die gesamte Autobahn wurde gesperrt.

Rubriklistenbild: © merkurtz.tv

Auch interessant

Kommentare