Tipps der fleißigen Helfer

Hochwasser: Das raten SWM und Feuerwehr

+
Dampf aus dem Fernwärmeschacht: die SWM-Arbeiter im Einsatz

München - Sie sind seit Samstag im Dauereinsatz: Für die Stadtwerke (SWM) und die Feuerwehrler bedeutet das Hochwasser Stress pur. Hier erhalten Sie Tipps der fleißigen Helfer.

Bis am Montagmittag musste die Feuerwehr 200 Mal – vor allem in die Au – ausrücken, für die SWM sind stets 20 Mitarbeiter am Werk.

Am Sonntag war die Feuerwehr vor allem für Notfälle da – zum Beispiel, um Parkgaragen räumen zu lassen und so Sachschäden zu vermeiden. „Derzeit sind wir nur in beratender Funktion tätig“, sagt Johann Petryszak von der Feuerwehr. „Erst wenn der Grundwasserpegel sinkt, können wir mit den Pumpen aktiv werden.“

Die Stadtwerke-Mitarbeiter haben am Montag 13 Schächte ausgepumpt. Mit spektakulären Auswirkungen: Aus den Schächten steigt meterhoch Dampf auf. Passanten vermuteten Explosionen oder Brände im Untergrund. Aber Srepcher Michael Solic von den SWM gibt Entwarnung: „Wenn das kalte Wasser auf die heißen Armaturen der Fernwärmeleitungen trifft, entsteht Dampf – der ist aber völlig harmlos.“

Was raten die Experten den Betroffenen? Wie sieht der Zeitplan für die nächsten Tage aus? Die tz hat nachgefragt:

Keine Angst vor Chlorgeruch! Die Stadtwerke geben jetzt wegen des Hochwassers rein vorsorglich Chlor ins Münchner Trinkwasser.

Vorsicht vor dem Strom! Die Feuerwehr rät, bei der Hausverwaltung nahzufragen, wo und auf welcher Höhe die Elektroverteilung liegt, bevor überflutete Räume betreten werden.

Hochwasser-Drama in Österreich, der Schweiz und Tschechien

Hochwasser-Drama in Österreich, der Schweiz und Tschechien

Erst abpumpen, wenn der Grundwasserpegel sinkt! „Ansonsten drückt das Grundwasser genauso schnell nach, wie gepumpt wird“, warnt Johann Petryszak von der Feuerwehr. „Da das Erddreich dann unterspült und der Druck aufs Gebäude verstärkt wird, können Risse in den Wänden antstehen und die Gebäude instabil werden.“ Aus jetziger Sicht scheint ein Abpumpen frühestens am Mittwoch sinnvoll.

Nicht nur auf die Feuerwehr hoffen! Damit es nicht zu langen Wartezeiten kommt, rät die Feuerwehr, auch private Firmen mit dem Auspumpen zu beauftragen.

Abwarten! Wenn das Wasser weg ist, erst die Wände überprüfen, ob kein weiteres Wasser nachkommt – dann mit dem Trocknen beginnen!

Hochwasser in Deutschland: Angst vor der Jahrhundertflut

Hochwasser in Deutschland: Angst vor der Jahrhundertflut

nba

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare