Keller vollgelaufen, Brücken gesperrt

Hochwasser macht München zu schaffen

+
Das Hochwasser hat München im Griff.

München - Der anhaltende Regen macht inzwischen auch den Münchnern zu schaffen und sorgt bei Feuerwehr und Polizei für zahlreiche Einsätze. Erste Keller sind bereits vollgelaufen, Brücken und Radwege gesperrt.

Regen, Regen, Regen: Deutschland kämpft gegen die Wassermassen. Und auch in München gibt es wegen des Hochwassers erste Sperrungen und vollgelaufene Keller. Laut Wasserwirtschaftsamt ist inzwischen die Hochwasser-Meldestufe 2 für den Pegel der Isar überschritten worden. Vor allem in der Münchner Au haben die Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr wegen der Wassermassen alle Hände voll zu tun. Viele Keller sind bereits vollgelaufen. "In den letzten 24 Stunden waren 16 Einsätze abzuarbeiten. Schwerpunkt war dabei die Au im Bereich der Lilienstraße", berichtete ein Sprecher der Münchner Feuerwehr am Sonntagvormittag. In insgesamt sechs Häusern mit Wasser im Keller wurde der Strom abgestellt.

Und auch die Polizei ist im Dauereinsatz. An der Ludwigsbrücke suchten die Rettungskräfte am Samstagnachmittag nach einer Person, die in der Isar vermutet worden war. Mit zwei Hubschraubern suchten die Einsatzkräfte die Umgebung ab, konnten aber niemanden finden.

Die Brücke am Flaucher ist inzwischen wegen des Hochwassers gesperrt, ebenso wie Abschnitte am Isarradweg. 

Hochwasser in München

Hochwasser in München

Ganz Deutschland kämpft gegen die Wassermassen nach dem Dauerregen der vergangenen Tage. Während in Passau die Situation immer kritischer wird, musste in anderen Teilen Deutschlands sogar Katastrophenalarm ausgerufen werden, so neben der Stadt Rosenheim und Passau auch die bayerischen Landkreise Miesbach, Rosenheim und Berchtesgadener Land sowie der Kreis Leipzig in Sachsen und die Städte Zwickau und Chemnitz. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde den betroffenen Gebieten "volle Unterstützung" durch die Bundesregierung zugesichert.

vh

Hochwasser in Bayern

Hochwasser in Bayern: Katastrophenalarm und Dauereinsätze

Hochwasseralarm zum Sommeranfang in Deutschland

Hochwasseralarm zum Sommeranfang in Deutschland 

Auch interessant

Kommentare