Kirchendieb fällt Heiligenfigur auf den Kopf

+
Diese Engelsfigur stammt zwar nicht aus der Kirche in Neuhausen, doch den Psalm könnten sich die beiden Diebe zu Herzen nehmen.

München - Beim Versuch, einen Opferstock in einer Neuhausener Kirche aufzubrechen, bekam ein unbekannter Dieb umgehend den "Zorn Gottes" zu spüren. Belehren ließ er sich dennoch nicht.

Das Geld im Opferstock schien leichte Beute zu sein. In diebischer Absicht schlich am Samstag ein Pärchen in die Kirche St. Benno in der Maxvorstadt. Mit einer Pinzette versuchte der Täter, die Geldscheine aus dem Behälter zu fischen. Doch über dem Opferstock wachte der Heilige Antonius, Beschützer und Wohltäter der Armen, Patron aller Liebenden und Reisenden. Angesichts dieses Gauners hielt es ihn nicht mehr auf seinem Sockel!

St. Benno in Neuhausen.

Nachdem die ersten Diebstahls-Versuche erfolglos geblieben waren, hatte der Täter offenbar die Geduld verloren und zu kräftig gerüttelt. Die rund einen Zentner schwere, hölzerne Figur fiel um und dem Dieb auf den Kopf. Der Sünder erlitt eine stark blutende Platzwunde. Daraufhin suchte er mit seiner Gefährtin das Weite. Kurze Zeit später klingelten die beiden an einem Mehrfamilienhaus am Ferdinand-Miller-Platz. Ein 25-jähriger Hausbewohner hatte Mitleid und verarztete den ramponierten Dieb.

Der barmherzige Samariter erlebte eine „Dankbarkeit“ der besonderen Art: Während er die Wunde verpflasterte, klaute die Begleiterin des Ganoven seinen Geldbeutel. Den Diebstahl bemerkte er erst, als das Pärchen aus dem Haus war. Der Geldbeutel wurde später nahe der Tiefgarage zwar wieder entdeckt, der Inhalt – etwa 15 Euro – fehlte jedoch. Den gefallenen Heilige in der Kirche bemerkte am Nachmittag eine Besucherin. Sie rief den Mesner an, der die Polizei alarmierte.

„Der Schaden an der Statue ist zum Glück nicht groß,“ sagte Pfarrer Ludwig Sperrer der tz. „Lediglich die Lilie ist abgebrochen.“ Diese Lilie, Symbol für die Reinheit, soll Antonius bald wieder in die rechte Hand bekommen. Nach den Dieben wird gefahndet: Er ist etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, vermutlich Türke. Er trug eine blaue Jacke und graue Reebok-Turnschuhe. Sie ist schlank, 1,85 Meter groß und spricht Hochdeutsch.

E. Unfried/D. Plange

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare