Jetzt steht auch in Berlin ein Hofbräuhaus

+
Das Hofbräuhaus in München - jetzt steht das Kultwirtshaus auch in Berlin.

Berlin/München - In Berlin, da steht ein Hofbräuhaus. Oans, zwoa...“ Moment mal! Berlin? Ja genau. Auch hier gibt es jetzt eine weitere kleine Schwester des großen Münchner Originals. Wir stellen es vor.

Denn der nächste Berlin-Besuch kommt bestimmt!

Das Lokal: 1600 Gäste finden in den zwei Sälen des „Hofbräu Berlin“ Platz. „Hofbräuhaus“ darf es sich übrigens nicht nennen, da es kein offizieller Lizenzbetrieb des Münchner Stammhauses ist. Das Gebäude am Alexanderplatz hat eine Fläche von 6000 Quadratmetern. Wirtshaus-Atmosphäre soll durch die weißen Decken-Bögen mit 45 Wagenrad-Lampen und Kronleuchtern entstehen.

Die Mitarbeiter: Sie arbeiten alle in Tracht. 90 Leute sind bereits an Bord, auf 200 soll das Team noch wachsen, darunter 140 Bedienungen, 40 Köche und ein Chef.

Die Preise: Die Mass Helles gibt’s für 7,20 Euro, Weißwürste mit großer Brezl und Senf für 5,10 Euro, den Schweinsbraten für 12,50 Euro. Das Konzept lautet Vielseitigkeit (zwei Etagen mit je einer Küche). Oben gibt’s Live-Musik und bayerische Abende für Gruppen oder Veranstaltungen, unten 365 Tage à la Karte-Essen und urig-zünftige Stimmung für Jedermann.

Der Wirt: Björn Schwarz (38) ist seit 22 Jahren Gastronom, war auch lange im Bier- und Brauerwesen tätig. Das Motto des gebürtigen Hamburgers: „Ein lächelnder Gast ist ein zufriedener Gast.“

Die Eröffnung: Am Freitag, um 18 Uhr geht’s los: Alfons Schuhbeck kocht und sticht das erste Fass an. Dazu spielt die Münchner „Hofbräuhaus Show Band“.

Adresse: Hofbräu Berlin, Karl-Liebknecht-Str. 30, 10178 Berlin.

THI

Das Hofbräu in aller Welt

Neun Häuser auf drei Kontinenten! Das Hofbräu­haus-Imperium wächst und wächst. Neben dem Original in München gibt es auf der ganzen Welt noch acht weitere offizielle Niederlassungen:

In Dubai können auch Scheichs seit 1998 original Hofbräu-Bier trinken – allerdings kostet die Mass hier über 16 Euro. Das erste Hofbräuhaus in den USA eröffnete 2003 in Newport – mittlerweile gibt es auch Häuser in Pittsburgh, Miami und Las Vegas (vielversprechendes Motto hier: „Every day is Oktoberfest“).

Auch in China stehen zwei Hofbräuhäuser: 2003 wurde das Wirtshaus in Jiangyin eröffnet – natürlich gibt es auch hier stilecht Schweinshaxn und Braten auf der Karte. 2007 folgte das Hofbräuhaus in Shanghai – mit einem umwerfenden Blick auf die Skyline der Stadt. Seit 2008 gibt es einen Hofbräu Beergarden in Panama City – das Bier kommt direkt aus München. Bayerisch ist in!

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare