Merkwürdige Tour für Statisten

Emma Watson in Bayern: Geheimer Drehort aufgedeckt

+
Die erste Szene aus dem Thriller Colonia, der derzeit im Münchner Umland gedreht wird.

München - Mit Emma Watson in der Hauptrolle wird derzeit ein Film im Münchner Umland gedreht. Für die Statisten ein merkwürdiges Erlebnis.

Die Komparsen selbst wissen nicht genau, wo sie da sind. Mit einem Bus wurden sie vom Münchner Hauptbahnhof abgeholt und in einen kleinen Ort zwischen Dachau und Sulzemoos gebracht. Das berichtet Hallo München. Dreh- und Angelpunkt: der Saal in einem traditionellen Gasthaus. Der Thriller, der gedreht wird heißt Colonia und spielt 1973.

Als deutlich wird, wer die Hauptrollen spielt,wird auch deutlich, warum es diese Geheimniskrämerei gibt: Harry Potter-Star Emma Watson, Daniel Brühl aus Inglourious Basterds und der Schwede Mikael Nyqvist, der in Deutschland vor allem durch die Millenium-Trilogie Bekanntheit erlangte.

Worum es in dem Film geht, steht auf der Seite der zuständigen PR-Agentur: „Chile, 1973. Lena (Watson) und Daniel (Brühl) geraten während des Militärputsches in die Fänge der Geheimpolizei. Daniel wird verschleppt und Lena findet heraus, dass er in der hermetisch abgeriegelten Colonia Dignidad im Süden Chiles festgehalten wird. Nach Außen ein deutsches Musterdorf unter der Führung des Laienpredigers Paul Schäfer (Nykvist), kollaboriert die Colonia in Wahrheit mit Diktator Pinochet und lässt ihn dort politische Gefangene foltern und töten. Lena beschließt, sich der berüchtigten Sekte anzuschließen, um Daniel zu befreien."

Weitere Drehorte für Colonia sind Luxemburg, Berlin und Südamerika. Was dabei herausgekommen ist, können sich Interessierte dann im Herbst 2015 ansehen — dann kommt der Streifen ins Kino.

Maren Dopp

 +++ Update +++

Wie die Dachauer Nachrichten erfahren haben, wird in Kleinberghofen gedreht. Ein Foto zeigen sie auf ihrer Facebookseite.

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare