Horror-Unfall: Stefan H. (43) war Augenzeuge

"Die Frau ist richtig durch die Luft geflogen"

+
Der Unfallort: Das Radl der Studentin liegt auf dem Boden.

München - Schlimmer Unfall auf der Landsberger Straße am Montagmorgen. Augenzeuge Stefan H. (43) sah das Unglück kommen. Doch er konnte nichts mehr tun.  

Ein schwerer Unfall mit einer Radfahrerin (27) legte am Montag den morgendlichen Berufsverkehr auf der Landsberger Straße in Richtung Innenstadt lahm.

Auf Höhe des Hauses Landsberger Straße 3 zeigte die Ampel um 9.15 Uhr für die Autos stadteinwärts definitiv rot. Zeuge Stefan H.: „Ich stand mit meinem Auto auf der Nebenspur. Plötzlich fährt neben mir noch dieses Auto vorbei.“

Das war der Volvo V 50 eines Weilheimer Technikers (59), der offensichtlich die rote Ampel völlig übersehen hatte. Mit Entsetzen sah Stefan H., wie das Auto die Radfahrerin erfasste, die Grün hatte und soeben völlig arglos die Straße überquerte. Das Auto erfasste ihr Vorderrad: „Die Frau ist richtig durch die Luft geflogen!“

Die Studentin (27) prallte auf die Motorhaube und schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe, die auf der Beifahrerseite barst und tief eingedrückt wurde. Die Wucht war so groß, dass die 27-Jährige mitsamt ihrem Fahrrad auf den Radlweg geschleudert wurde, wo sie reglos und blutüberströmt liegenblieb. Passanten leisteten erste Hilfe, bis Rettungsdienst und Notarzt eintrafen. Sie erlitt schwere, aber glücklicherweise nicht lebensgefährliche Kopfverletzungen. Das vermeldete gestern Nachmittag die Münchner Polizei. Stefan H.: „Es ist so wichtig, einen Helm zu tragen. Sie hatte leider keinen auf.“

Der Unfallfahrer zeigte Anzeichen eines Schocks, sagte wenige Minuten nach dem Unfall: „Ich weiß gar nicht, wo die Radfahrerin plötzlich herkam. Auf einmal hatte ich sie auf der Frontscheibe. Ich dachte, ich hätte Grün gehabt. Sonst wäre ich doch nie gefahren.“ Möglicherweise hat ihn die Sonne so geblendet, dass er die Ampel bzw. deren Lichter übersah. Die Polizei ermittelt und schaltete auch einen Gutachter ein. Wegen des enormen Rückstaus wurde die Landsberger Straße bis zur Donnersberger Brücke während der Unfallaufnahme gesperrt und der Berufs-Verkehr ab dort umgeleitet.

D. Costanzo, D. Plange

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare