Nato tritt Koalition im Kampf gegen den IS bei

Nato tritt Koalition im Kampf gegen den IS bei

Ausstellung auf Immobilienmesse

Im "Hotterbunker" soll man bald wohnen können

So könnte die Immobilie in der Hotterstraße aussehen.

München - Auf der Immobilienmesse Expo Real am Wochenende stellte die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BlmA) das Baugrundstück Hotterbunker vor.

Exklusives Wohnen im Münchner Zentrum: Auf der Immobilienmesse Expo Real am Wochenende stellte die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BlmA) das Baugrundstück Hotterbunker vor. Das Foto zeigt, wie die luxuriöse Immobilie in der Hotterstraße im Hackerviertel (Nähe Marienplatz) aussehen könnte. Das Baugrundstück mit dem ehemaligen Hochbunker, das sich über ­ein Areal von 1150 Quadratmetern ­Fläche erstreckt, verkauft die BlmA ­gemeinsam mit den Stadtwerken München gegen Höchstgebot.

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare