1. tz
  2. München
  3. Stadt

Hund auf Radweg: Münchnerin schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Weil ein nicht angeleinter Hund am Freitagnachmittag in Schwabing auf den Fahrradweg lief, stürzte eine 67 Jahre alte Radlerin zu Boden und verletzte sich schwer am Kopf.

Einen schweren Verkehrsunfall hat am Freitagnachmittag ein Hund in Schwabing verursacht. Wie die Münchner Polizei berichtet, überquerte ein 19-jähriger Münchner gegen 14.00 Uhr mit seinem Hund die Leopoldstraße. Als die beiden die Fahrbahn überquert hatten und sich zwischen den geparkten Fahrzeugen durchschlängelten, lief der unangeleinte Hund auf den Fahrradweg. Dort fuhr eine 67 Jahre alte Radlerin stadtauswärts und stürzte wegen des Hundes zu Boden. Den Angaben zufolge schlug sie mit dem Kopf auf und verletzte sich schwer am Kopf.

Ein Rettungswagen brachte die Frau zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

Von ernst bis kurios: Die wichtigsten Hunde-Urteile

Auch interessant

Kommentare