Giftköder: Huskie-Mischling Brian stirbt qualvoll

+
Der achtjährige Huskie-Mischling Brian konnte auch in der Tierklinik nicht mehr gerettet werden.

Moosen - Unter Qualen eingegangen ist der achtjährige Huskie-Mischling Brian. Er hatte in der Eichenstraße in Moosen (Landkreis Erding) einen mit Rattengift versetzten Köder gefressen.

Seine Besitzer brachten ihn in die Tierklinik, doch die inneren Blutungen konnten trotz aller Bemühungen der Tierärzte nicht gestoppt werden. Christa Manschek, Vorsitzende des Tierschutzvereins Landkreis Erding: „ Das Auslegen von Giftködern ist nicht nur für Tiere eine tödliche Bedrohung - es können auch Kinder gefährdet werden. Es ist eine widerliche Feigheit, mit derartigen heimtückischen Mitteln gegen Tiere, die von ihrer Familie geliebt werden, vorzugehen.“ Sie rät dringend allen Hundehaltern, solche Köder der Polizei oder dem Tierschutzverein zu melden.

(ml)

Auch interessant

Meistgelesen

BMW-Fahrer fährt Verkehrsschild um: Frau schwer verletzt - „besonders schlimm ist die Tatsache, dass ...“
BMW-Fahrer fährt Verkehrsschild um: Frau schwer verletzt - „besonders schlimm ist die Tatsache, dass ...“
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt

Kommentare