HypoVereinsbank streicht 700 Arbeitsplätze

München - Der Personalabbau geht weiter: Bis spätestens 2015 will die HypoVereinsbank 700 Stellen streichen. Wie die Maßnahme umgesetzt werden soll und wieviele Arbeitsplätze die Bank in Deutschland noch hat:

Die HypoVereinsbank will in den kommenden Jahren 700 Stellen streichen. Der Abbau solle nach Möglichkeit bis zum Jahr 2013, spätestens aber bis 2015 abgeschlossen sein, heißt es in einer internen Mitteilung der Bank, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegt.

Die höchsten Manager-Abfindungen

Die höchsten Manager-Abfindungen

“Wir werden die Umsetzung fair und transparent gestalten und alles daran setzen, betriebsbedingte Kündigungen auszuschließen“, schreibt Arbeitsdirektor Heinz Laber darin.

Nach der Übernahme durch die italienische Großbank Unicredit hatte die HypoVereinsbank bereits mehrere tausend Stellen gestrichen. Derzeit hat die Bank rund 18 000 Arbeitsplätze in Deutschland.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Feuerwehreinsatz am Bahnhof Berg am Laim sorgt noch für Verspätungen
Feuerwehreinsatz am Bahnhof Berg am Laim sorgt noch für Verspätungen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Vogelbestand in München rapide gesunken: Diese Arten sind ebenfalls bedroht
Vogelbestand in München rapide gesunken: Diese Arten sind ebenfalls bedroht

Kommentare