Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Münchner Mega-Messe bekommt eigenen Streifen auf der Autobahn: „Gespannt, wie sie ankommen wird“

Spur auf Autobahn
+
Die Blue Lane der IAA 2021 wird über die Autobahn A94 vom Münchner Osten bis in die Innenstadt führen.

Die IAA 2021 steht vor der Tür und das erstmals in München. Während sich das Messe-Event nicht nur auf Autos fokussiert, wird auf der A94 eine eigene Spur abgetrennt.

München - Die Internationale Automobilausstellung IAA startet kommende Woche am neuen Standort München mit neuem Konzept als Verkehrsmesse IAA Mobility. Dazu gehört insbesondere die sogenannte Blue Lane – also eine gesonderte Umwelt-Fahrspur auf dem Weg vom Messegelände in Riem bis in die Innenstadt, wo auch eine ganze Reihe von IAA-Aktionen stattfinden sollen. Verkehrsministerin Kerstin Schreyer sagte am Dienstag dazu: „Die Blue Lane ist die erste Umweltspur in Bayern. Abgetrennte Fahrspuren für Busse kennt man schon, eine eigene Fahrbahn für Fahrgemeinschaften und Elektrofahrzeuge aber ist etwas völlig Neues. Ich bin sehr gespannt darauf, wie die Blue Lane bei den Münchnerinnen und Münchnern ankommen wird.“

Klimaaktivisten rüsten sich derweil anlässlich der Branchenparty zum Widerstand.

IAA 2021 in München: „Blue Lane“, Autoneuheiten und Fahrradhersteller

Die Blue Lane verläuft von der Messe über die A94 via Prinzregentenstraße zum Königsplatz. Anders als früher in Frankfurt findet die Messe jetzt auch auf vielen Plätzen in der ganzen Stadt statt. Besucher können auf Straßen zwischen Messegelände und Altstadt über 250 neue Fahrzeuge – darunter hochautomatisierte und Wasserstoffautos – ausprobieren. Unter den 700 Ausstellern sind nicht nur Autohersteller und Zulieferer, sondern auch 70 Fahrradhersteller* sowie Start-ups und IT-Unternehmen. Auf der anderen Seite wurden die Ausstellungen in den Messehallen abgespeckt. *tz.de/muenchen ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Regelmäßig, kostenfrei und immer aktuell: Wir stellen Ihnen alle News und Geschichten aus München zusammen und liefern sie Ihnen frei Haus per Mail in unserem brandneuen München-Newsletter. Melden Sie sich an!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare