Offenbar Vorschriften missachtet

Bei IAA-Aufbau am Münchner Marienplatz: Passant von tonnenschwerem Gefährt überrollt

IAA in München
+
Aufbauarbeiten für die IAA in München

Ein schwerer Unfall hat sich noch vor Beginn der IAA in München zugetragen. Dabei erlitt ein Passant schwere Verletzungen.

München - Bei Aufbauarbeiten für die Automobilmesse IAA ist ein Passant am Marienplatz in München* schwer verletzt worden. Eine 6,8 Tonnen schwere mobile Arbeitsbühne habe den Fuß des 77-Jährigen überrollt, gab ein Polizeisprecher am Dienstag zu Protokoll.

Dadurch habe der Mann am Montagmorgen (6. September) multiple Brüche erlitten und ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen. Auf dem Platz vor dem Rathaus sollten gerade eine Bühne und mehrere Stände für die internationale Messe aufgebaut werden.

IAA-Aufbau in München: Passant bei Unfall schwer verletzt

Nach Angaben des Polizeisprechers hatte der 65 Jahre alte Fahrer der mobilen Arbeitsbühne aus zunächst unbekannten Gründen den abgesperrten Bereich des Marienplatzes verlassen, als er dem Passanten über den Fuß fuhr. Nach bisherigen Erkenntnissen sei, anders als gesetzlich vorgeschrieben, kein Einweiser da gewesen, um Unfälle zu verhindern. 

Am Dienstagvormittag hatten Proteste gegen die Automobilmesse für Furore gesorgt. Auf mehreren Autobahnen rund um die Landeshauptstadt hatten sich Aktivisten abgeseilt und Straßenschilder umgestaltet*, alpine Spezialisten der Polizei waren im Einsatz. Gegen mehrere Beteiligte laufen nun Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Nötigung.(lks/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare