Arme Ingrid Steeger: Fürsorgliche Männer machen ihr Angebote

+
Ingrid Steeger

München/Berlin - Hartz-IV-Empfängerin Ingrid Steeger bekommt derzeit massenhaft Anrufe fürsorglicher Herren.

Die Anrufer böten ihr Geld an, sagte der “Klimbim“-Star der Illustrierten “Bunte“. Sie aber habe sich entschlossen, lieber selbst wieder zu arbeiten. “Hartz IV hat mich wachgerüttelt. Ab Februar spiele ich Theater in Kassel, bald auch in Bremen auf einem Schiff“, sagte die 63-Jährige. Die Schauspielerin lebt seit einigen Monaten von staatlicher Unterstützung und musste in eine kleinere Wohnung in Schwabing umziehen.

Steeger gebe sich selbst die Schuld an ihrer finanziellen Misere, heißt es nun in der “Bunten“. Sie sei zu gutmütig, falle immer auf die schwierigste Sorte Männer herein. Das sei nun aber mal nicht mehr zu ändern. “Und ich will mich nicht verändern. Ich will weiter an das Gute glauben.“

dpa

Karl Valentins Foto-Sammlung vom alten München

Karl Valentins Foto-Sammlung vom alten München

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Alle Linien fahren normal
S-Bahn: Alle Linien fahren normal
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare