Für 600.000 Euro

MVG installiert mehr Echtzeit-Anzeigen

+

München - Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) will heuer weitere 240 neue Anzeigen mit „Dynamischen Fahrgastinformation“ (DFI) installieren.

Die neuen Geräte sind leichter und kompakter als ihre Vorgänger und sollen anzeigen, wann Busse und Trams tatsächlich ankommen (und nicht nach Fahrplan). Kosten: 600 000 Euro. Schon jetzt gibt’s in München über 1100 Echtzeit-Anzeiger an Bus- und Tramhaltestellen.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare