Für 600.000 Euro

MVG installiert mehr Echtzeit-Anzeigen

+

München - Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) will heuer weitere 240 neue Anzeigen mit „Dynamischen Fahrgastinformation“ (DFI) installieren.

Die neuen Geräte sind leichter und kompakter als ihre Vorgänger und sollen anzeigen, wann Busse und Trams tatsächlich ankommen (und nicht nach Fahrplan). Kosten: 600 000 Euro. Schon jetzt gibt’s in München über 1100 Echtzeit-Anzeiger an Bus- und Tramhaltestellen.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens

Kommentare