Ex-Flussmeister warnt nach tödlichem Unfall

Isar: Die Gefahr lauert überall

+
Trügerische Idylle: Die Isar ist auch an scheinbar harmlosen Stellen gefährlich

München - Bozo B. (36) ist bei einem tragischen Badeunfall ums Leben gekommen. Die Isar sieht harmlos aus, schlängelt sich ruhig durch die Stadt. Aber sie ist nicht zu unterschätzen. Die Gefahr lauert überall.

Auch wenn sie zum Baden freigegeben ist, sollte man sich die Gefahren klar machen, bevor man in den kühlen Fluss taucht, rät Josef Gabereder (67). Er muss es wissen, denn er war bis vor zwei Jahren Flussmeister und dies 28 Jahre lang. Gabereder liebt die Isar, aber er hat auch großen Respekt vor ihr: „Sie ist ein Naturfluss und auch an harmlosen Stellen gefährlich“, warnt er.

Besonders am Marienklausensteg beim Isarkanal, wo am Samstag das Unglück geschah. Aber auch an den Wehren lauern viele Gefahren, sagt Gabereder: „Dort, wo das Wasser gestaut wird, wirkt es harmlos und ruhig, aber der Eindruck trügt! Unter Wasser gibt es viele tückische Strömungen.“ Er warnt davor, in der Nähe der Fluss-Sperren bei Baierbrunn, Pullach, Großhesselohe, der kleineren festen Wehren am Flaucher und dem Oberföhriger Wehr im Norden zu baden: „Der Wasserstand kann sich hier in Sekunden ändern.“ Auch die Kaskaden an der kleinen Isar bei der Praterinsel sind kein ungefährlicher Badeplatz. „Die Leute duschen sich unter den Wasserabstürzen, dabei kann jederzeit mehr Wasser kommen und sie mitreißen!“

36-Jähriger stirbt nach Sprung in die Isar

36-Jähriger stirbt nach Sprung in die Isar

Aber nicht nur die Badenden unterschätzen die Gefahren. „Mir wird jedes Mal himmelangst, wenn ich Kinder auf den feuchten Steinen an der Böschung des Flusses spielen sehe: „Ein kleiner Ausrutscher, und das Kind ist in allergrößter Lebensgefahr“, warnt Gabereder. Fällt es in den Fluss, wird es bei Niedrigwasser in vier Sekunden zehn Meter weit getrieben, bei Hochwasser noch schneller. „Da muss man ein sehr schneller Schwimmer sein, um es noch zu erreichen!“

S. Sasse

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare