Angebot des MVV

IsarCard-Abos gibt es jetzt für Schüler und Azubis

+

München - Das spart Zeit und Nerven: Ab Juni gibt es endlich auch die Ausbildungstarife des MVV im Abo. Alle Details und wo es die Karten gibt.

Auf www.mvg.de sind ab Montag, 13. Juni, die ab dem nächsten Schul- bzw. Ausbildungsjahr geltenden Abonnements „Isar-CardSchule“ und „IsarCardAusbildung“ zu bestellen. Der monatliche Weg ins MVG Kundencenter oder zum Ticket-Automaten entfällt damit ebenso wie das bisher übliche Schlangestehen zu Beginn des Schul- und Ausbildungsjahres.

Per Post kommt das neue Ticket in Form einer Kundenkarte mit MVV-Fahrscheinen für den entsprechenden Geltungszeitraum nach Hause. Es handelt sich um persönliche Tickets mit monatlicher Abbuchung. Zusätzliches Plus bei rechtzeitiger Bestellung: Bei Vertragsbeginn der IsarCardSchule bis spätestens 1. Oktober gilt das Ticket in den darauffolgenden kompletten Sommerferien für das gesamte MVV-Netz. Nutzer der IsarCardAusbildung fahren ebenfalls die letzten 1,5 Monate des Vertragsjahres ohne Mehrpreis im gesamten MVV-Netz. Wer das Zusatzangebot nutzt, ist also für den Preis von 10,5 Monaten ganze 12 Monate mobil.

Im Einzelnen sind folgende Abonnements erhältlich:

• IsarCardSchule I für schulpflichtige Kinder bis einschließlich 14.

• IsarCardSchule II für Schüler ab 15.

• IsarCardAusbildung für Auszubildende, Studierende etc.

Die Bestellung eines Abonnements übernehmen entweder die Eltern für ihre Schützlinge oder – ab Volljährigkeit – die Nutzer selbst. Der Abschluss ist ab Montag, 13. Juni, online im Kundenportal der MVG unter www.mvg.de möglich.

Die IsarCardSchule gilt ab Schuljahresbeginn zum 13. September, die IsarCardAusbildung kann ab 1. August genutzt werden.

Neben der Online-Bestellung sind die neuen Angebote auch auf dem klassischen Weg zum Beispiel in den MVG-Kundencentern erhältlich. Die bisherigen Angebote im Ausbildungstarif bestehen unverändert weiter.  

MM

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Bio-Restaurant nach einer Woche schon wieder dicht - aus bitterem Grund
Neues Bio-Restaurant nach einer Woche schon wieder dicht - aus bitterem Grund
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln

Kommentare