ispo geht mit Besucherrekord zu Ende

München - Die internationale Sportartikel-Fachmesse ispo ist mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. An den vier Veranstaltungstagen informierten sich mehr als 80.000 Besucher auf dem Messegelände über Wintersport- und Outdoor-Trends.

Das teilten die Veranstalter am Mittwoch in München mit. Im Vergleich zum Vorjahr sei das ein Plus von 25 Prozent. Auch bei Anzahl der Aussteller legte die Fachmesse zu. Mit 2267 Ausstellern aus 49 Ländern meldete die ispo bereits im Vorfeld eine Rekordbeteiligung. “Mit diesem Ergebnis sehen wir zuversichtlich der Zukunft entgegen“, erklärte Messe-Chef Klaus Dittrich. Im Fokus der 71. ispo standen in diesem Jahr unter anderem die Themen Gesundheit und Fitness im Sport. Nach einem glänzenden Geschäftsjahr 2010 erwarten die Sportartikel-Händler und -Hersteller auch für 2011 Zuwächse. Wegen steigender Rohstoffpreise will der Fachhandel die Preise für Sportartikel in diesem Jahr jedoch anheben.

dpa

Auch interessant

Kommentare