Jetzt wird's doch noch richtig Sommer

+
Erfrischung gefällig? Am Donnerstag gibt es in München bis zu 31 Grad – Nina, Jenny, Michelle und Ann-Katrin planschen am Stachus-Brunnen.

München - Seit Juli hatte uns die Sommerdepression fest im Griff: 25 Prozent weniger Sonne, 50 Prozent mehr Regen und ein Grad niedrigere Temperaturen als ein ganz normaler Juli.

Aber damit ist jetzt Schluss! Der Deutsche Wetterdienst bringt uns mit einer Traummeldung aus dem Häuschen – und an die Seen: Der Sommer ist zurück! Hitzetief Xaver und Hoch Liane sorgen in dieser Woche deutschlandweit für sommerliche Temperaturen. Aus Südfrankreich und dem Mittelmeerraum strömt über Bayern heiße Luft nach Osteuropa. Für die Münchner heißt das: Sandaletten statt Gummistiefel! Bis zum Wochenende erwarten uns Temperaturen um 30 Grad Celsius. Am Donnerstag schon bringen uns grenzenloser Sonnenschein und Höchstwerte von bis zu 31 Grad ordentlich ins Schwitzen. Zwar sind am Freitagabend einzelne Wärmegewitter möglich, aber die vermiesen die Aussichten aufs Wochenende keineswegs! Am Samstag schon beglückt ein neues Hoch mit noch mehr Sonne und Höchstwerten von bis zu 35 Grad den Freistaat! Und was machen Nina, Jenny, Michelle und Ann-Kathrin dann? Gestern schon mussten sich die Nixen am Stachusbrunnen abkühlen. Am Wochenende bleibt da nur die Spritztour an die Badessen, die nach den aktuellesten Messungen so sauber sind wie eh und je (siehe rechts). Das Beste: Auch in der kommenden Woche verwöhnt uns Petrus mit seinem Sommerprogramm – zumindest bis zum nächsten Donnerstag. Zwischendrin kann es zwar immer wieder ein paar Schauer und Gewitter geben, aber bei so einem Super-Sommer-Stelldichein, wird sich doch niemand über eine kleine Abkühlung beschweren?

Badetemperaturen

Bei den tropischen Temperaturen heißt es ab ins kühle Nass – und das liegt quasi vor der Haustür! Den sieben offiziellen Münchner Badeseen wurden gestern wieder Bestwerte für ihre Wasserqualität bescheinigt. Solche mikrobiologischen Untersuchungen führt das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) in der Badesaison monatlich durch. Das Ergebnis: Aus hygienischer Sicht kann im Fasanerie See, Feldmochinger See, Langwieder See, Lerchenauer See, Luss See, Regattapark See und in der Regatta Anlage bedenkenlos gebadet werden. Auch die Werte vom neuesten Baggersee Münchens, dem Riemer See, waren einwandfrei. Einzig am Südufer des Fasanerie Sees wurden die Leitwerte leicht überschritten. Nichtsdestotrotz bleibt das Badevergnügen aber unbedenklich. Eine Abkühlung für die nächsten heißen Tage ist bei Wassertemperaturen von 19 bis 21 Grad Celsius garantiert! Mehr Infos auf www.muenchen.de/badeseen

Daniela Dietz

auch interessant

Kommentare