1. tz
  2. München
  3. Stadt

Jobbedingungen: Diese Münchner Firmen sind top

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Die Mitarbeiter von Arithnea beim Kickern. © Reinhard Kurzendörfer

München - Das Forschungs- und Beratungsinstitut „Great place to work“ prämiert Unternehmen, die ihren Angestellten herausragende Arbeitsbedingungen bieten. Jetzt gibt’s die neue Liste.

Auffällig: Bayerische – und ganz besonders Münchner – Firmen sind besonders stark vertreten. Bayern stellt 34 der Top 100, aus München und Umgebung sind davon 21. Entscheidend für eine Auszeichnung ist vor allem die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Übrigens: Einzel-Platzierungen gibt’s nicht – alle unter den Top 100 dürfen sich als Sieger fühlen. Die tz stellt einige der Münchner Unternehmen vor.

Das Team zählt

null
Die ARITHNEA-Leute: Spaß und Arbeit ­gehören zusammen © Reinhard Kurzendörfer

Mitdenken, mitreden, mitmachen: So beschreiben sie bei ARITHNEA ihre Firmen-Philosophie. Der IT-Dienstleister aus ­Neubiberg wurde schon mehrfach für seine Arbeitgeberleistungen ausgezeichnet, ist auch jetzt wieder vorn dabei. Wichtig: der Team-Gedanke. Geschäftsführer Olaf Kleidon: „Entwicklung und Wachstum hängen von qualifizierten, motivierten und teamorientierten Mitarbeitern ab.“ Das erreicht man, indem auch mal Gaudi erlaubt ist – zum Beispiel am Firmen-eigenen Kicker. Danach arbeitet sich’s dann auch am Schreibtisch wieder leichter.

Der Chef kennt alle persönlich

null

Die Firma Dr. Schnell an der ­Taunusstraße (Milbertshofen) ist ein traditionsreiches Familienunternehmen. Seit sechs Generationen bietet die Firma chemische Reinigungen aller Art an. Die 267 Mitarbeiter scheinen sich hier ­pudelwohl zu fühlen – und das ist kein Zufall. Marketingleiter ­Johann Mayer (51) sagt der tz: „Am wichtigsten ist uns das ­familiäre Klima. Der Chef kennt alle seine Mitarbeiter persönlich.“ Klar ist: Loyalität und Einsatzbereitschaft bedingen sich gegenseitig. Und das wird quer durch die Hierarchien vorgelebt. Saubere Sache!

Es geht nicht nur um Geld

null
© Jantz Sigi

Auch die Münchner Sparda-Bank nimmt ihre Mitarbeiter wichtig. Michael Dumpert (44, 2.v.l.), Direktor der Unternehmensentwicklung, sagt: „Ein Mitarbeiter leistet langfristig nur gute Arbeit, wenn er sich komplett verstanden fühlt.“ Das hat zum Beispiel ganz konkret zur Folge, dass die Angestellten Partner- oder Familienseminare belegen können, um Privatleben und Job besser unter einen Hut zu bringen. Grundsätzlich gilt, so Dumpert: „Geld soll nicht der Antrieb sein. Vielmehr soll jeder Mitarbeiter das Gefühl haben, dass seine Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet.“

Firmen aus München und Umgebung in den Top 100

UnternehmenBrancheOrt
Adobe Systems GmbHIT/BeratungMünchen
ARITHNEAIT/BeratungNeubiberg
AutoScout24 GmbHOnline-DienstleistungenMünchen
CompuSafe Data Systems AGIT/BeratungMünchen
DR. SCHNELL Chemie GmbHChemieMünchen
EDENRED Deutschland GmbHDienstleistungenMünchen
Greenlight Consulting GmbHBeratungGarching
in-tech GmbHIT/BeratungGarching
Interhyp AGFinanzdienstleistungenMünchen
LEGO GmbHHandelGrasbrunn
MaibornWolff GmbHIT/BeratungMünchen
MBDA DeutschlandElektrotechnik/ ElektronikSchrobenhausen
Microsoft Deutschland GmbHIT/BeratungUnterschleißheim
National Instruments Germany GmbHElektrotechnik/ElektronikMünchen
NetApp Deutschland GmbHIT/BeratungKirchheim
Q_PERIOR AGBeratungMünchen
SBK Siemens-
BetriebskrankenkassenKrankenkassenMünchen
Sparda-Bank München eGFinanzdienstleistungenMünchen
Telefónica GermanyTelekommunikationMünchen
Tyczka Totalgaz GmbHEnergieGeretsried
W.L. Gore & Associates GmbHIndustriePutzbrunn

Quelle: Great Place to Work, Unternehmen in alphabetischer Reihenfolge

Simon Rau

Auch interessant

Kommentare