Foto macht die Runde

Münchnerin will Pizza-Muffins machen, dann verblüfft ihn Messbecher-Anzeige - „Welcher Psychopath braucht das?“

Ein Messbecher, der eine Münchnerin verwirrt.
+
Ein Messbecher, der eine Münchnerin verwirrt.

Eine Münchnerin hat auf einem Messbecher eine Angabe gefunden, die er nicht nachvollziehen kann. Er fragt sich: „Welcher Psychopath braucht das?“.

München - In der kalten Jahreszeit und während des Corona-Lockdowns entdecken manche Menschen neue Talente. Während einige Stubenhocker plötzlich zu Joggern werden, um überhaupt herauszukönnen, fangen andere an, zu kochen. Und in der Küche befinden sich anscheinend Materialien, die bisher noch nicht genau inspiziert wurden. Auch, wenn es nur ein Messbecher ist.

München: Messbecher-Anzeige geht auf Plattform viral

Auf der Plattform Jodel ist ein Bild eines Messbechers viral gegangen. Grund dafür, ist nicht etwa der Inhalt, sondern die Anzeige darauf. Während auf handelsüblichen Geräten wohl standardmäßig Mehl, Wasser oder Zucker graviert ist, ist hier eine Mengenangabe für die Userin nicht logisch zu erklären. Sie schreibt: „Welcher Psychopath braucht Rosinen im Messbecher?“. Und zeigt ein Foto, dass die Rosinen-Skala zwischen Mehl und „CCM/ML“ zeigt.

Ist die Rosinen-Angabe wirklich so kurios? Viele denken: Ja.

Die erste Antwort auf die Frage der Fotografin lautet umgehend: „Kein Mensch“. Da sich beim Thema Rosinen eh die Geister scheiden, gibt es einige extreme Aussagen: „Welcher Mensch braucht überhaupt Rosinen?“. Woraufhin aber gekontert wird: „Ich mag Rosinen“. Doch eine Auflösung nach einer Recherche hat die Fotografin auch gefunden. „Die Amerikaner, da sie alles in Cups messen“, doch daraufhin wird die Frage gestellt: „Stellt euch einfach vor, man ballert sich da 500 Gramm Rosinen rein und backt was damit?“.

+++ Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert. +++

München: Viele Deutsche haben genau diesen Messbecher

Für viele User ist die einzig logische Antwort: „Kaiserschmarn!“. Für die leckere Süßspeise ist der Messbecher sicherlich keine schlechte Option, den der Fotograf selbst auch nochmal heraushebt: „Ist ein toller Messbecher“. Denn die Userin wollten einfach nur ihre „Pizza-Muffins“ backen, dann brachte sie den Stein ins Rollen. Der Jodel erfreut sich in ganz Deutschland äußerster Beliebtheit. Und die Münchnerin merkt, dass einige Deutsche diesen Messbecher besitzen, wie sie mit Fotos beweisen.

Zuletzt sorgten ein Foto aus einem Keller in Laim wie auch ein Bild von der U-Bahn-Station Giselastraße für Diskussionsbedarf. (ank)

Auch interessant

Kommentare