Im Chatroom getroffen: 18-Jährige vergewaltigt

München - Erst war es nur eine Onlinebekanntschaft, dann hat sich eine 18-Jährige mit ihrem Chatpartner getroffen. Für die junge Frau wurde das Treffen ein Horror-Trip:

Über ein soziales Netzwerk im Internet lernte eine 18-jährige Auszubildende aus München einen 25-jährigen Arbeiter aus Johanneskirchen kennen. Über den Chatroom tauschte man sich einige Zeit miteinander aus und vereinbarte schließlich für den 10. November ein Treffen.

Nach dem Treffen gab der Arbeiter an, noch etwas aus seiner Zweitwohnung aus Johanneskirchen holen zu müssen und nahm die Auszubildende mit.

Unmittelbar nach Betreten der Wohnung versperrte der Arbeiter die Tür und verlangte von der überraschten jungen Frau sexuelle Handlungen. Diese lehnte die Auszubildende zunächst ab, musste diese jedoch aufgrund der verschlossenen Tür und der körperlichen Überlegenheit des Arbeiters über sich ergehen lassen. Erst als der 25-Jährige fertig war, entriegelte er die Wohnungstür und ließ sein Opfer gehen.

Nachdem die junge Frau bei der Polizei Anzeige erstattet hatte, wurde der Arbeiter festgenommen und der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion