Der echte Johnny Depp im P1?

+
Ist er’s wirklich? Das Foto vom Gast, der zumindest aussah wie Johnny Depp

München - Ist er's oder ist er's nicht? Diese Frage trieb am vergangenen Wochenende die Partygänger im P1 um, als sie sich mit einem Mann auf der Tanzfläche konfrontiert sahen, der verdächtig nach Johnny Depp aussah.

Er wurde dem P1-Personal von einem angeb­lichen Pro7-Mitarbeiter als ebender vorgestellt.

„Ich weiß nichts davon, dass Johnny Depp bei uns war“, sagte P1-Geschäftsführer Radoslav Pavlov auf Nachfrage überrascht, sein PR-Mann Row Weber und dessen Assistent haben den Karibik-Piraten aber gesehen – und fotografiert. „Er war sehr nett und höflich und hat alle Anfragen nach Fotowünschen unserer Gäste erfüllt“, sagt der Fotograf. „Aber es gab auch welche, die bezweifelt haben, dass der Typ echt ist“, erinnert sich Weber.

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Untypisch sei es jedenfalls nicht, dass Superstars ohne Anmeldung und großes Gefolge im Einser einkehren. „Das war bei Robert de Niro genauso wie bei Dustin Hofmann“, erklärt Weber. Auf alle Fälle habe sich der (Möchtegern-)Johnny D. prächtig amüsiert und sei kurz nach zwei Uhr am Sonntagmorgen fidel abgezwitschert.

Kurz vor dem Ende des Oktoberfests zieht das P1 positive Bilanz vom 17-­tägigen Wiesn-Wahnsinn. „Mit dem Bomben-Wetter war auch die Terrasse immer voll, wir sind sehr zufrieden“, konstatiert ­Nora Golla vom P1.

Auch der Wiesnclub in der Alten Kongresshalle an der Theresienhöhe ist von der Wiesn 2011 schwer begeistert. „Wir haben ein Plus von 20 Prozent, alles friedlich, klasse Stimmung“, zieht Veranstalter Mathias Rösch kurz vor dem Finale Bilanz. Dem kann sich Philipp Greffenius vom Wiesnzelt am Stiglmaierplatz nur anschließen: „Das war unser bestes Jahr bisher, sensationell“, sagt der Event-Manager.

Nicht weit davon entfernt liegt das Café Kosmos, dessen Chef Andreas Rehm eher froh ist, wenn der Wiesn-Spuk vorbei ist. Andererseits: Mit seinem Trachtenverbot für die Gäste schaffte er es in alle Medien…

Thomas Oßwald (partygaenger.de)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare