Touristen kiffen vor Polizeiinspektion

München - Sie hätten sich einen besseren Ort aussuchen können, um heimlich einen Joint zu rauchen: Beim Marihuana-Konsum wurde ein Trio direkt vor einer Münchner Polizeistation erwischt.  

Dieser Joint kommt drei Touristen ganz schön teuer: Sie wurden dabei erwischt, wie sie das Marihuana in der Augustinerstraße rauchten - direkt vor Dom und Polizeistation. Sie wurden erwischt - und jeder muss 500 Euro zahlen.

Zur Geschichte: Laut Polizei steckten sich ein Schwede (20) und zwei Mexikaner (19 und 20 Jahre alt) am Dienstag gegen 14.15 Uhr den Joint in der Augustinerstraße an. Beamte beobachteten sie und stellten sie zur Rede. Dabei wurden noch weitere Joints in einer Zigarettenschachtel gefunden.

Auch, als die Polizisten das Hotelzimmer der Touristen durchsuchten, dauerte es nicht lange, bis noch mehr Hasch zum Vorschein kam. Insgesamt hatten die drei 30 Gramm Marihuana von einem Amsterdam-Trip mitgebracht.

stb 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare