Mit Vollgas in die Ausbildung

Juan Pacheco: Für seinen BMW-Job kommt er aus Spanien

+
Neuer Job, neues Glück: Mechatroniker Juan mit seinem Chef vor dem BMW i8.

München - Was ihn erwartet, weiß er nicht. Aber er ist sicher: Es ist die Chance seines Lebens. Am Montag hat Juan Miguel Diaz Pacheco (21) seine Ausbildung in der BMW-Niederlassung am Frankfurter Ring begonnen.

Was ihn erwartet, weiß er nicht. Aber er ist sicher: Es ist die Chance seines Lebens. Am Montag hat Juan Miguel Diaz Pacheco (21) seine Ausbildung in der BMW-Niederlassung am Frankfurter Ring begonnen – als Mechatroniker hat er einen Platz im Unternehmen gefunden. Für den jungen Spanier hat damit ein neues Leben begonnen: Für den Job hat er seine Heimat Spanien verlassen und zog nach München. Jetzt startet er mit Vollgas in die Ausbildung!

„Bis zur siebten Klasse habe ich bereits in Deutschland gelebt“, sagt Juan Miguel, der bei seinem Vater in Gelsenkirchen aufgewachsen ist. Bis zur zehnten Klasse besuchte er im Anschluss die Schule in Spanien und arbeitete dann mit schwer kranken Kindern. „Aber das Leben in Spanien ist schwierig momentan.“ Die Wirtschaftskrise setzt dem Land zu. Aber Juan Miguel will beruflich durchstarten – und kämpft für seinen Traum.

Deshalb fliegt er auf eigene Kosten zu einer Berufsmesse nach München. Dort trifft er Personaler von BMW und knüpft Kontakte. „Da er bereit war, für eine Ausbildung nach Deutschland zu kommen, hat er sich bei uns beworben“, sagt Ausbildungsleiter Stefan Klein (47). „Wir geben ihm gerne eine Chance bei uns. Er erhält einen regulären Ausbildungsvertrag über 3,5 Jahre mit den gängigen tariflichen Vereinbarungen.“

Neuer Job, neues Glück: Mechatroniker Juan mit seinem Chef vor dem BMW i8.

Autos haben Juan Miguel schon als Kind fasziniert – jetzt darf der BMW-Azubi an den modernsten überhaupt werkeln. Als Mechatroniker hat er den Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik gewählt. „Meine Familie war traurig, aber auch stolz, dass ich diesen Schritt gegangen bin. Ich bin dankbar, dass ich von BMW die Chance bekommen habe“, sagt der junge Spanier. „Für mich ist noch alles neu. In dem Beruf habe ich keine Vorkenntnisse. Aber ich werde alles geben.“

Ein Freund seines Vater half ihm, in München klarzukommen – über das Internet hat sich Juan Miguel ein Zimmer bei einer spanischen Familie besorgt. Ansonsten hat er sein neues Leben alleine gestemmt. Ganz anders bei der BMW Group: Dort sind derzeit 27 arbeitslose junge Spanier als Praktikanten angestellt, um die sich BMW Spanien gekümmert hat.

„Man muss den Hut ziehen vor ihm, weil er alles selbst organisiert hat“, sagt Stefan Klein. Ob sein spanischer Azubi in München bleiben wird? Die Perspektive stimmt jedenfalls: „Für unsere 100 neuen Azubis sind die Übernahmechancen sehr gut.“

Jetzt bewerben: Es gibt noch 2800 offene Stellen

Nicht nur für Juan Pacheco (21) hat am Montag die Ausbildung angefangen. Insgesamt sind nach Angaben der Industrie- und Handelskammer 14 624 Azubis in Oberbayern ins Berufsleben gestartet – 5248 davon allein in München. Das Problem: Es werden immer weniger. 2013 starteten in der Landeshauptstadt noch 5563, im Jahr 2012 sogar 5729. Und: Mehr als ein Viertel aller verfügbaren Ausbildungsplätze ist noch nicht vergeben – allein 2800 Stellen gibt es in München. „Die Ausbildungsbereitschaft unserer Unternehmen ist ungebrochen. Aufgrund der guten Konjunktur und des absehbaren Fachkräftemangels bieten sie immer mehr Lehrstellen an, es fehlt schlicht an den Bewerbern“, sagt Eberhard Sasse, Präsident der IHK für München und Oberbayern. Rein rechnerisch kann aktuell jeder Interessent zwischen zwei freien Stellen wählen. Allein 484 Einzelhandelskaufleute werden noch gesucht.

Ähnlich im Handwerk: In München haben 1874 Jugendliche eine Lehre begonnen – meist als Kfz-Mechatroniker, Elektriker oder Friseur. Jugendliche, die noch keine Stelle haben, sollten sich weiter bewerben, so Kammer-Präsident Georg Schlagbauer: „Im September und in der ersten Oktoberhälfte werden noch viele Ausbildungsverträge geschlossen.“

Freie Plätze: www.ihk-lehrstellenboerse.de und www.hwk-muenchen.de/ausbildungsberatung.

A. Thieme

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare