Jüdisches Museum: Abdichtung kaputt

+

München - Gut fünf Jahre nach seiner Eröffnung ist das Jüdische Museum am Jakobsplatz schon wieder eine Baustelle. 

Laut Baureferat musste eine Reihe der Natursteinplatten von der Fassade des städtischen Museums entfernt werden, damit die Abdichtung instand gesetzt werden kann. Die Arbeiten erfolgen in zwei Abschnitten zunächst an der südlichen und danach an der nördlichen Fassadenseite. Der Zugang zum Museum ist weiterhin uneingeschränkt möglich.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare