Jürgen Drews rockt für Brunner-Stiftung

+
"Der König von Mallorca", Jürgen Drews, rockt im Hauptbahnhof.

München - Zugunsten der Dominik-Brunner-Stiftung gab es gestern im Hauptbahnhof ein Gratis-Konzert. Als Stargast trumpfte "der König von Mallorca", Jürgen Drews, auf.

Der König von Mallorca Jürgen Drews macht Stimmung, Roberto Blanco trommelt seine Fans zusammen: Tausende Münchner genossen am Freitag ein Konzert mitten in der Haupthalle des Hauptbahnhofs – eine Party zugunsten der Dominik-Brunner-Stiftung!

„Bahn-Azubis gegen Hass und Gewalt“ so lautet das Motto eines Wettbewerbs, an dem bundesweit 60 Gruppen von Azubis der Deutschen Bahn teilnahmen. Der Beitrag von Tobias Daxenbichler (17) und neun seiner Kollegen aus Bayern: Sie organisierten das Konzert im Hauptbahnhof. Dazu wurden u.a. 100 Euro-Reisegutscheine und Tickets für die Frauenfußball-WM verlost. Der Erlös geht an die Dominik-Brunner-Stiftung, die sich für mehr Zivilcourage einsetzt.

Auch Tom Stevens, Christian Frick und die Band Sternenblut beschallten den Hauptbahnhof. Für die Musiker Ehrensache: „Zivilcourage ist unheimlich wichtig“, fanden Mona und Debo von Sternenblut. Darum holten Organisator Tobias Daxenbichler und seine Kollegen verdient den zweiten Platz beim Wettbewerb der Bahn-Azubis.

Und wie fanden es die Gäste? „Großartig! Wo bekommt man schon kostenlos Konzerte geboten“, freute sich Erwin Steiner (19). Und Enrico Aßmann (37) sagte: „Ich war selbst mal Opfer einer Schlägerei, bei der die anderen nur zuschauten. Es sollte mehr solcher Veranstaltungen geben.“

Maximilian Reich

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt

Kommentare