Neue Plätze gefordert

160 Jugendliche in Ex-Kaserne: Ärzte schlagen Alarm

München - Die Erstaufnahme-Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Bayernkaserne ist hoffnunsglos überfüllt.

Über 160 Jugendliche leben dort zum Großteil seit über zehn Monaten, Gewalt und Verzweiflung sind laut Bayerischer Ärzteinitiative für Flüchtlingsrechte an der Tagesordnung. Forderung: mindestens 50 neue Jugendhilfeplätze.

tz

Rubriklistenbild: © Haag

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare