Jugendlicher stiehlt Frau (81) die Handtasche

München - Ein besonders wehrloses Opfer hat sich ein unbekannter Jugendlicher in Ramersdorf ausgesucht: Der junge Mann raubte einer 81-jährigen Frau die Handtasche.

Eine 81-jährige Münchnerin fuhr am Samstag gegen 21 Uhr nach einem Aufenthalt in der Innenstadt mit dem Bus der Linie 150 vom Ostbahnhof bis zur Haltestelle Krumbadstraße. Nachdem die betagte Dame einige Schritte gegangen war, verspürte sie plötzlich ein starkes Reißen an ihrer Handtasche. Als die Seniorin versuchte, sich gegen die Wegnahme der Tasche zu wehren, wurde sie umgerissen und musste die Handtasche, in der sich neben persönlichen Dokumenten nur ein geringer Bargeldbetrag befand, schließlich loslassen.

Die 81-Jährige sah den Täter mit seiner Beute noch in Richtung Hechtseestraße und dann zum Innsbrucker Ring davonlaufen. Glücklicherweise blieb die Seniorin unverletzt, ging nach Hause und erzählte ihrer Tochter von dem Überfall, die dann die Polizei verständigte. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen leider ohne Erfolg.

Täterbeschreibung: Bei dem unbekannten Räuber handelt es sich um einen ca. 15- jährigen Jugendlichen, 150 cm groß und schlank. Er hat dunkle, kurze Haare und trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke mit einem hellen Längsstreifen an den Ärmeln und eine dunkle Hose.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen

Kommentare