Junge Männer schlagen Österreicher

München - Scheinbar grundlos sind zwei junge Männer auf einen 54-jährigen Österreicher losgegangen. Die Täter beschimpften und schlugen den Mann.

Ein 54-jähriger Österreicher ist am Montag gegen 19.20 Uhr an der Trambahnhaltestelle der Linie 25 am Rosenheimer Platz gestanden. Während er dort auf die Tram wartete, wurde er laut Polizei plötzlich und ohne Grund von zwei bislang unbekannten jungen Männern mit Schimpfwörtern beleidigt und gleichzeitig geschlagen. Einer der Täter schlug mit der rechten Faust zu und traf den 54-Jährigen im Gesicht.

Während der Österreicher daraufhin den Schläger festhielt, trat der zweite Täter von hinten an ihn heran und schlug gegen seine Knie. Durch die Schläge wurde der Österreicher leicht verletzt.  Nach den Taten entfernten sich beide Schläger in Richtung Gasteig. Der Österreicher, der zum Tatzeitpunkt sein Mobiltelefon nicht mitführte, verständigte die Polizei erst am darauffolgenden Tag.

Der erste Täter ist etwa 17 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß, schlank, hat eine athletische Figur und braune, lockige Haare. Er sprach bayerisch. Der zweite Täter ist ebenfalls etwa 17 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte schwarze, glatte Haare und sprach hochdeutsch.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare