In Tirol

Junger Skifahrer aus München ums Leben gekommen

Ischgl - Zwei Tage vor Heiligabend ist ein junger Wintersportler aus München bei einem Skiunfall in den Tiroler Alpen ums Leben gekommen.

Nach Angaben der österreichischen Polizei hatte der 28 Jahre alte Skifahrer am Dienstag oberhalb von Ischgl bei einer Abfahrt offenbar eine Geländekante übersehen.

Der junge Mann, der einen Helm trug, sei mit dem Kopf auf die Piste aufgeschlagen und habe sich überschlagen. Für den 28-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
Mann verabredet sich für „gewisse Dienstleistungen“ und erlebt böse Überraschung
Mann verabredet sich für „gewisse Dienstleistungen“ und erlebt böse Überraschung
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion