Justizposse um einen Dienstausweis

+
Opfer der Justizposse: Giacomo B. (36)

München - Ein Italiener ist in München in eine Polizeikontrolle geraten und hat seinen Dienstausweis gezeigt. Dieser entfachte Riesenwirbel. Prompt kam es zu einem Strafverfahren, das sich am Ende als Posse entpuppte.

Hätte man bei der Staatsanwaltschaft nur mal bei Wikipedia nachgesehen: Dort steht zu lesen, dass unter „Protezione Civile“ der Zivilschutz in Italien zu verstehen ist. So wäre Giacomo B. (36) ein Strafverfahren, das sich am Mittwoch als Justizposse entpuppte, erspart geblieben.

Weil er nicht angegurtet Auto fuhr, war Giacomo B. am 13. Mai auf der Wasserburger Landstraße in eine Polizeikontrolle geraten. Dabei hatte er, so ein Beamter als Zeuge, einen italienischen Dienstausweis vorgelegt und sich als „Polizeikollege“ vorgestellt. In einem weiteren Gespräch konnte der 36-Jährige zwar radebrechend klarstellen, dass er quasi ein Hilfspolizist sei. Sein Dienstausweis sei aber echt, betonte er. Ebenfalls die etwas exotisch anmutende Dienstmarke.

Beides wurde beschlagnahmt. Wegen unbefugten Besitzes ausländischer Hoheitsabzeichen bekam er einen Strafbefehl über 850 Euro aufgebrummt. Dagegen legte er Einspruch ein.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Mit Hilfe einer Dolmetscherin konnte er am Mittwoch klarstellen, dass er als ehrenamtlicher Zivilschutz-Mitarbeiter auch einige polizeiliche Aufgaben wahrnehmen dürfe (etwa bei Unfällen). Und die angebliche Dienstmarke berechtige ihn sogar zum Tragen eine Waffe, so der Angeklagte. Ausweis und Marke hat er inzwischen von den Behörden im süditalienischen Kalabrien wieder bekommen. Der Angeklagte: „Wenn das falsche Kennzeichen wären, dann wären sie mir nicht wieder ausgestellt worden.“

Ohne näher auf die komplizierten Gliederungen der italienischen Polizei und des Zivilschutzes einzugehen, stellte der Richter das Verfahren gegen eine kleine Geldbuße ein.

E. Unfried

auch interessant

Meistgelesen

Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare