Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Krumme Knast-Geschäfte

Die tz öffnet die Akte Stadelheim

+
Geschäfte hinter Knastmauern: Die fünfköpfige Bande vor Gericht

München - Was ist nur in der JVA Stadelheim los? Immer mehr Vollzugsbeamte werden dabei erwischt, wie sie für Häftlinge Handys, Drogen und andere begehrte Gegenstände hinter die Knast-Mauern schmuggeln. Die tz öffnet die Akte Stadelheim!

Der jüngste Fall krummer Knast-Geschäfte in der JVA Stadelheim: Eine Psychologin sitzt jetzt selbst in Haft, weil sie Handys geschmuggelt und Zweitschlüssel angefertigt haben soll! Und gestern begann der Prozess gegen vier Ex-Häftlinge und die Freundin des Banden-Chefs. Auch ein verbotenes Liebesverhältnis zwischen Wärterin und Häftling landete bereits vor Gericht.

Hinter Gittern herrschen eigene Gesetze. Einer, der glaubt, die Regeln selbst bestimmen zu können, ist Mehmet D. (31). Als Boss eine fünfköpfigen Bande sitzt er jetzt zusammen mit seiner Freundin Hande A. (26), seinen Cousins Haci T. (39) und Tolga K. (23) und seinem Spezl Kader B. (25) auf der Anklagebank des Münchner Landgerichts. Der Vorwurf: Bestechung in 16 Fällen.

Mehmet D. pflegte gute Kontakte zu dem JVA-Beamten Thomas L., der gerne Bares entgegennahm. Hande A. besorgte draußen Mobiltelefone, SIM-Karten, USB-Sticks und wahrscheinlich auch Drogen, die sie Thomas L. aushändigte. Dieser schmuggelte die Sachen in die JVA Stadelheim und deponierte diese an vereinbarten Stellen, wo sie die Häftlinge beim Hofgang abholen konnten. Der korrupte Beamte sitzt inzwischen selbst im Knast und kann sich danach einen neuen Job suchen.

Vor Gericht gibt sich Drogenhändler Mehmet D. reuig. Er sitzt inzwischen in Straubing und behauptet, dass es in Bayerns Schwerverbrecher-Gefängnis Drogen in Hülle und Fülle gebe. Der Prozess wird am Dienstag fortgesetzt.

E. Unfried

Beamtin schmuggelte aus Liebe zu einem Drogenhändler

Ulrike V. verliebte sich in Häftling Andreas B

Neben Handys waren es vor allem Muskelaufbaupräparate, die die Justizbeamtin Ulrike V. (25) in den Knast schmuggelte. Sie tat es aus Liebe zu einem Drogenhändler, auf den sie in der Gefängnis-Wäscherei aufpassen sollte. Die Liebe war so groß, dass sie sich mit Andreas B. heimlich zum Sex im Raum für die Schmutzwäsche traf. Weil sie vor Gericht alles gestand, kam sie mit einer Bewährungsstrafe davon. Die gefeuerte Beamtin will ihren Andy jetzt heiraten.

Sogar die Psychologin ist involviert!

Als Anstalts-Psychologin hätte sie das Geld von Häftlingen nicht nötig gehabt. Trotzdem ist sie dringend verdächtig, Handys im großen Stil in die JVA Stadelheim eingeschmuggelt zu haben. Schlimmer noch: Sie soll auch Zweitschlüssel anfertigen haben lassen. Nun sitzt sie selbst in U-Haft und wartet auf ihren Prozess! Ihr Fall habe das ganze Gefängnis-Personal sehr betroffen gemacht, so Vize-Chef Jochen Menzel.

Das sagt Stadelheims Vize-Chef Jochen Menzel:

Vize-Chef Jochen Menzel

„Handys können wir in einer Untersuchungshaftanstalt nicht dulden, das ist ein unmöglicher Zustand“, sagt Dr. Jochen Menzel, der Vize-Chef der JVA Stadelheim. „Wir müssen verhindern, dass Zeugen beeinflusst oder eingeschüchtert werden.“ Das könne ein Strafverfahren gefährden. Erschreckend seien die vielen Fälle korrupter JVA-Beamter. „Das ist eine ungewöhnliche Häufung“, so Menzel. „Vor allem der letzte Fall mit der Psychologin hat mich außerordentlich betroffen gemacht.“ Um das Einschmuggeln von Gegenständen zu verhindern, habe man die Kontrollen deutlich verschärft. Am 22. August, so Menzel, gab es eine Großrazzia in der JVA Stadelheim. „89 Beamte haben 231 Zellen durchsucht und 207 Gefangene körperlich kontrolliert.“ Das Ergebnis sei allerdings nicht überwältigend gewesen: „Wir haben nur ein einziges Handy sowie eine SIM-Karte gefunden.“

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare