Käfer hat kräftig investiert

Opern-Restaurant: Essen auf 670-Euro-Stühlen

+
Loch in der Lehne: Michael Käfer präsentiert seine neuen Stühle

München - Manchmal ist Zeit für was Neues! Das fand auch Wirt Michael Käfer. In seinem Restaurant in der Oper speisen die Gäste ab sofort auf edlen Designerstühlen.

Der renommierte Architekt Peter Buchberger hat die Luxusmöbel entworfen – eine Sonderanfertigung. Kosten pro Stück: 670 Euro! „Die alten Holzstühle waren in die Jahre gekommen“, sagt Michael Käfer. 134 000 Euro hat er für die 200 Kunstleder-Stühle hingeblättert. Und saß natürlich schon Probe: „Sehr bequem! Jetzt wirkt der Raum viel frischer und moderner.“ Der Stuhl soll an den französischen Klassizismus erinnern. Besonders markant: Das Loch in der Lehne. „Die Stühle sollen eine Reminiszenz an den Medaillonstuhl sein“, erklärt Designer Peter Buchberger, der schon die Käfer Stuben und das P1 gestaltet hat. Wirt Michael Käfer feiert mit seiner Gastronomie im Nationaltheater im nächsten Jahr 50. Jubiläum – hier können sich die Operngäste etwa Rehrücken im Tramezzinimantel (25,50 Euro) oder Weiderind-Carpaccio mit Trüffelcreme (19,50 Euro) schmecken lassen. Käfer belegt mit 90 Millionen Euro deutschlandweit Platz 24 der umsatzstärksten Gastronomen.

CS

Auch interessant

Meistgelesen

Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Raubüberfall auf Internetcafé: Zufall führt Polizei zu Tätern
Raubüberfall auf Internetcafé: Zufall führt Polizei zu Tätern

Kommentare