Unser Sonn-Tag

Kaiserwetter: So genießen die Münchner den goldenen Herbst

+
Auch am Marienhof trafen sich die Sonnenanbeter.

München - Zum Start in den November schenkte Petrus uns einen wahren Sonn-Tag: mit bis zu zwölf Grad und neun Sonnenstunden. Lesen Sie mal, was in der Stadt so los war!

Ach, der Herbst. Die dunkle Jahreszeit. Heizung an. Hochnebel. Erkältungen. So trist kann er sein. Aber auch so schön! Mit buntem Herbstlaub, goldenem Licht und frischer Luft. Zum Start in den November schenkte Petrus uns einen wahren Sonn-Tag: mit bis zu zwölf Grad und neun Sonnenstunden. Die Münchner nutzten das und waren viel draußen unterwegs – zum Joggen, Spazieren, Sonnenanbeten oder gar zum Surfen. Lesen Sie mal, was in der Stadt so los war! Und freuen Sie sich auf die kommende Woche: mit noch mehr Sonne und guter Laune!

Der Hunde-Liebhaber

Was für ein Tag für Nero und Guapo! Herrchen Marcus aus dem Lehel hat sie zum Joggen mitgenommen, im Englischen Garten durften sie sich so richtig austoben. „Die Hunde habe ich aus Marbella mitgebracht. Dort waren sie im Tierheim“, sagt Marcus. Er kümmert sich mit seinem Verein Alpha Unite um Hunde in Spanien. Denen gefällt es auch hier in München.

Svenja (31) und Dominik (28), das Surfer-Duo

Wir lieben den Eisbach auch im Herbst! Es ist zwar kalt, aber wenn die Sonne scheint, macht es doppelt Spaß. Bis zu drei Stunden lang halten wir durch. Danach setzen wir einfach eine Mütze auf und fahren mit dem nassen Neopren-Anzug auf dem Fahrrad nach Hause. Dort gönnen wir uns eine heiße Dusche.

Die Segway-Touris

Neun Stunden Sonne! Für München-Besucher wie Babu (l.) und seine Freunde aus Indien gab es wohl keinen besseren Tag, um die Stadt zu erkunden. Mit Trainer José (2.v.l.) waren sie auf ihren Segways rollend in der Maxvorstadt unterwegs. „Das hat richtig Spaß gemacht“, sagt Babu. „Wir kommen gern wieder.“

Die Flaneure

Joggen durch das bunte Herbstlaub im Englischen Garten? „Liebend gerne. Aber wir waren kürzlich krank, deshalb sind wir froh, dass wir jetzt wieder spazieren gehen können. Das ist bei diesem herrlichen Wetter genau so schön“, sagen Alex (35) und Matze (33) aus der Maxvorstadt. Gemeinsam haben sie viel Sonne getankt. Und hoffen: „So kann es jetzt gern weitergehen.“

Thi

Auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin klagt an: Hier schlägt mich ein Polizist beim WM-Fest am Flughafen
Münchnerin klagt an: Hier schlägt mich ein Polizist beim WM-Fest am Flughafen
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.