Etr trauert um sein Weibchen

Kakadu Einstein: Schrei nach Liebe

+
Allein sind sie so unglücklich: Der Salomon-Kakadu Einstein (re.) und der grüne Ziegensittich

München - Salomon-Kakadu Einstein trauert um seine Geliebte. Das tut er aber so lautstark, dass er ins Tierheim eingeliefert werden musste. Jetzt wird dringend ein neues Weibchen für den Trauernden gesucht.

Die einen verkriechen sich stumm in den hintersten Winkel ihre Käfigs und wollen nichts mehr wissen von der Welt. Die anderen schreien ihren Kummer laut hinaus. Zu letzterer Kategorie zählt Einstein (10), der weiße Salomon-Kakadu. Seitdem sein Weibchen gestorben ist, hat der ehemals recht umgängliche Bursche eine krasse Geräuschkulisse entwickelt.

Sein nervtötendes Repertoire reicht mittlerweile von Dschungelkönig bis Schlossgespenst. Er quietscht wie ein ungeöltes Scharnier, lässt Ketten rasseln, faucht wie eine Großkatze und ahmt täuschend echt das laute Dengeln in einer Schlosserei nach. Woher er das alles hat, ist seinen Pflegern ein Rätsel. Das wunderschöne Tier saß drei Jahre lang als Blickfang im Schaufenster einer Gärtnerei, bis er sein Glück fand bei einer hübschen Kakadu-Dame. Als sie vor einigen Monaten starb, trauerte Einstein so exzessiv, dass die Nachbarn protestierten und das stimmgewaltige Imitationsgenie im Tierheim landete.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Sprecherin Judith Brettmeister ist sich sicher, dass Einsteins lautstarke Rebellion aufhört, sobald er eine neue Partnerin findet: „Es wird höchste Zeit, dass unser Einstein unter die Haube kommt. Das Leid dieses Vogels geht uns allen zu Herzen.“ Zumal der Unglückliche sich am Montag erstmals seine schönste Schwungfeder ausgerissen hat. So, lieber Einstein, wird das aber nichts mit der schönen Nachbarin...

Im Tierheim warten übrigens noch drei weitere einsame Vogel-Herren auf Erlösung. Dabei handelt sich um ein Schwarzköpfchen, einen Ziegensittich und ein Prachtrosella-Männchen. Wer dazu passende Vogel-Damen kennt – bitte im Tierheim melden unter Telefon 089/ 921 000-52

Auch interessant

Kommentare