Der Kampf mit dem Schnee

Chaos in der ganzen Stadt

+

München - Winterfreud’ und Winterleid: Schnee und Eis haben von Mittwochabend bis Freitag Chaos in München verursacht.

Am Flughafen wurden am Donnerstag 300 und am Freitag 120 Flüge gestrichen – in der Nacht zu Freitag stellte der Flughafen knapp 1000 Feldbetten für gestrandete Passagiere auf.

Auf den Straßen gab’s Staus – obwohl die Räumfahrzeuge auf Hochtouren arbeiteten. Gabriele Barth vom Baureferat sagt: „Am Donnerstag hatten wir 698 Mitarbeiter und 529 Fahrzeuge im Einsatz.“

Wer das Auto stehen ließ, war auch nicht immer auf der sicheren Seite. „Der Donnerstag war katastrophal“, sagt Bettina Hess von der MVG . Durch den vielen Schnee funktionierten teilweise die Weichen nicht mehr. Die Folge: Tram-Staus und -Ausfälle, etwa auf den Linien 16 und 18. Bei den Bussen gab’s ebenfalls Probleme.

Das hatte auch Folgen für die Taxler, wie Frank Kuhle von Taxi München eG berichtet: „Teilweise hatten wir drei-, vier- oder fünfmal so viele Fahrten wie sonst.“

Kletterer räumen Schnee von Allianz Arena: Spektakuläre Bilder

Kletterer räumen Schnee von Allianz Arena: Spektakuläre Bilder

Und wie geht’s weiter mit dem Winter? „Bis Ende nächster Woche bleibt es kalt“, sagt wetter.net-Meteorologe Dominik Jung. Voraussichtlich werde kaum mehr Schnee fallen, vielleicht in der Nacht auf Montag. „Aber die Gefahr für den Straßenverkehr bleibt, da der Schnee liegenbleibt und zu Eis werden kann.“ Immerhin: Kommende Woche wird es zumindest ein bisserl milder mit Tagestemperaturen um 0 Grad.

nba/hei

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare