In Echtzeit im Netz

Kaputt? U-Bahn-Aufzüge jetzt live im Internet

+
Am Mttwoch waren am Hauptbahnhof einige Aufzüge außer Betrieb.

München - Geht der Aufzug? Oder wieder nicht? Das bange Raten auf dem Weg zur U-Bahn hat ein Ende: Die Münchner Verkehrsgesellschaft stellt jetzt den Zustand aller 173 Aufzüge in den Untergrund in Echtzeit ins Netz.

Vor allem Eltern mit Kinderwägen und Rollstuhlfahrer können aufatmen - und im Notfall den Weg schon zu Hause umplanen.

Auf der Internet-Seite www.mvg-zoom.de laufen alle Informationen ein: Übersichtspläne der Stationen zeigen alle Aufzüge mit ihrem Betriebszustand und der Uhrzeit der Meldung. Bislang waren die Angaben nur tagesaktuell, plötzliche Stopps konnten kaum berücksichtigt werden.

Das Gehirn des Münchner Verkehrs: Einblick in die Leitzentrale

Das Gehirn des Münchner Verkehrs: Einblick in die Leitzentrale

Kurze Störungen von weniger als fünf Minuten werden auch jetzt nicht angezeigt, damit die Passagiere nicht unnötig umplanen. Noch nicht topaktuell verzeichnet sind die Rolltreppen. MVG-Chef Herbert König verspricht, sie noch heuer live ins Internet zu bringen.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare