Karstadt am Dom: Die letzten Tage

+
Der Karstadt-Abriss hat die Fußgängerzone erreicht, die Passanten staune

München - Die Passanten in der Fußgängerzone hatten bislang vom Abriss des Karstadt am Dom nicht viel mitbekommen. Doch jetzt ist die Nordfassade an der Neuhauser Straße dran.

Seit August wird das 1962 errichtete Beton-Kaufhaus von der Rückseite am Altheimer Eck aus abgerissen. Jetzt ist die Nordfassade an der Neuhauser Straße dran – die Tage des Karstadt am Dom sind gezählt. Schaulustige bestaunen den Abriss geschützt durch einen Sicherheitszaun.

Bis 2013 errichtet die Schörghuber-Gruppe hier einen neuen Geschäftskomplex – das Joseph-Pschorr-Haus mit 44 000 Quadratmetern Nutzfläche für Geschäfte, Büros und Wohnen. Als erster Mieter steht Sport Scheck fest, der vom Stammsitz in der Sendlinger Straße an die Fußgängerzone ziehen will. 10 000 Quadratmeter will der Sport-Multi dort mieten.

We

auch interessant

Meistgelesen

Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King

Kommentare